„Let’s Dance“

Überraschung beim Joggen – legt Sabrina Mockenhaupt nach?

Sabrina Mockenhaupt (li.) läuft mit Erich Klann über die Südbrücke in Köln.

Sabrina Mockenhaupt (li.) läuft mit Erich Klann über die Südbrücke in Köln.

Foto: Instagram/sabrinamockenhauptofficial

Köln/Siegen.   Nach der Joggingrunde von Leichtathletik-Star Sabrina Mockenhaupt und Erich Klann wird es für beide heute bei „Let’s Dance“ wieder ernst.

Wie oder mit was er sie überraschte – das verriet Sabrina Mockenhaupt natürlich nicht. Denn dieses „Geheimnis“ wird erst während der heutigen Live-Sendung der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ (20.15 Uhr) gelüftet. Mockenhaupt schrieb auf ihrer Seite im Netzwerk Instagram lediglich lobend über ihren Tanzpartner Erich Klann: „Der Erich Klann hat mich leider richtig überrascht, der Kerl kann aber auch alles.“

Profitänzer Klann, der sich in dieser Staffel der Show mit dem Leichtathletik-Star aus dem Siegerland der Jury stellt, löste während der Osterpause ein Versprechen ein und ging mit der zigfachen Deutschen Meisterin über die Langstrecke joggen. Wie lange der gemeinsame Lauf, der unter anderem über die Kölner Südbrücke führte, dauerte, teilte die sympathische 38-Jährige aus Wilgersdorf nicht mit. Am Ende habe „der Erich“ sie aber doch überrascht.

Mocki freut sich auf Langsamen Walzer

Auf so einen Überraschungsmoment wartet Mocki auf dem Tanzparkett noch. „Ich hoffe, dass ich eine weitere Chance bekomme und euch alle noch überraschen kann“, sagte sie während einer der zurückliegenden Shows an die Zuschauer und ihre Fans gerichtet, die per Telefonabstimmung mehr zum Weiterkommen beitragen können als das Urteil der Fachjury, die aus Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi besteht.

Cha-Cha-Cha, Tango, Salsa und den Contemporary tanzten Mockenhaupt und Klann bisher – und holten von Mal zu Mal mehr Punkte. Zum Auftakt gab es zehn, in der Show vor der Osterpause für den Contemporary 16 Punkte. Trotzdem waren es bislang die Fans, welche „die Quasselstrippe und den Charmeur“, wie RTL die beiden nennt, in der Sendung hielten.

An diesem Freitag wollen sich die beiden weiter steigern, wenn sie einen Langsamen Walzer zu „Can You Feel The Love Tonight“ von Elton John zeigen. „Es wird auch wirklich immer besser“, erklärt Mockenhaupt, „und Erich hat bei der Choreographie echt wieder alles gegeben.“

Kerstin Ott: „Das nagt am Nervenkostüm“

Mockenhaupts Promi-Konkurrentin, die Sängerin Kerstin Ott, klagte jetzt im RTL-Video über Jury-Kritik und anderes: „Ich muss immer etwas sein, was ich nicht bin. Und das jetzt ja auch schon seit fünf Wochen mittlerweile. Das nagt wirklich an meinem Nervenkostüm“, sagte sie. Mocki zieht als Sportlerin offenbar Kraft aus der Kritik, die ihren Ehrgeiz anstachelt: „Ich freue mich sehr auf den Tanz“, sagte sie zum Langsamen Walzer. Und vielleicht gelingt ihr ja endlich der ersehnte Überraschungsmoment – nachdem Erich Klann sie schon beim Joggen überraschte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben