Fußball-Kreisliga C2

TuS Johannland und SV Feudingen II bleiben im Torrausch

Yannick Landmann (rechts), hier im Duell mit Edertals Andreas Imhof, gleicht für den VfL Bad Berleburg II zum 1:1 aus.

Yannick Landmann (rechts), hier im Duell mit Edertals Andreas Imhof, gleicht für den VfL Bad Berleburg II zum 1:1 aus.

Foto: Peter Kehrle

Wittgenstein.  Während es am Stöppel ein fades Reserve-Derby zu sehen gab, ging es „in der Wester“ und in Sassenhausen wesentlich interessanter zu.

In der Fußball-Kreisliga C2 gab es am Wochenende 43 Tore zu bestaunen. Lediglich das Berleburger Stadtderby blieb über weite Strecken ein müder Kick.

TSV Aue-Wingeshausen II - SV Feudingen II 3:7 (2:2). In einer Partie, die am Ende deutlicher ausging, als sie wirklich war, bewiesen die Feudinger, weshalb sie von vielen als Aufstiegskandidat gehandelt werden. In einer umkämpften Anfangsphase erzielte Jens Mengel das 1:0 (8.) für den SV. Doch Marcel Euteneuer glich in der 20. Minute für die TSV-Reserve aus und Fabian Treude erzielte sogar eine zwischenzeitliche Wingeshäuser Führung (34.), die Eric Hollitzer wiederum zum 2:2 für den SVF ausglich (45.). Die zweite Hälfte gestaltete sich einseitig. Aue-Wingeshausen II machte es den Feudingenern nun leicht – und die nutzten ihre Chancen durch Marian Stuchlik (47., 61.), Enver Güngör (52.) und Leon Messerschmidt (68.). Kevin Stenger verkürzte für die TSV-Reserve kurz vor Schluss noch auf 3:7 (75.).

VfL Bad Berleburg II - Sportfreunde Edertal II 1:1 (0:0). In einer Partie ohne große Highlights und mit fehlendem Derbycharakter brachte Timmy Aderhold die Edertaler durch einen an Dorian Wick verursachten Strafstoß in Führung (63.).

Der eingewechselte Yannick Landmann glich in der 80. Minute für den VfL aus. „Unterm Strich war es ein leistungsgerechtes Unentschieden“, sagte Edertals Coach Sven Schneider: „In der ersten Halbzeit war es viel Taktieren, dann gab es Chancen auf beiden Seiten.“

TuS Dotzlar - VfB Banfe II 5:1 (2:1). Eindrucksvoll konnten die Dotzlarer ihren Platz in der Spitzengruppe sichern. Der TuS ging früh durch Steven Wegner in Führung (16.), die Nicolai Hirdler in der 24. Minute ausglich. Nach einigen Großchancen auf Seiten der Gastgeber, die VfB-Keeper Pickelein herausragend hielt, erhöhte Fabian Leihe auf 2:1 für den TuS (41.) Nach der Halbzeit schnürten die Dotzlarer durch einen Treffer von Jonas Dornseifer (50.) und zwei weitere von Marcel Zissel (61., 62.) den Sack zu.

Red Sox Allenbach - SG Laasphe/Niederlaasphe II 5:0 (1:0). Der SG-Reserve fehlt momentan das Glück. In einer umkämpften ersten Halbzeit gerieten die Wittgensteiner früh durch Oguz Alimcins Hintertreffen (10.). Nach dem Pausentee bemühten sich die Gäste, noch einmal ranzukommen, fingen sich in der 60. Minute jedoch das 0:2 durch Kubilay Yazar. Jonas Bolduan (71., 86.) und Patrik Wyschka (82.) erhöhten für die Red Sox zum 5:0.

TuS Johannland - Sportfreunde Sassenhausen 10:0 (4:0). Aufstiegsaspirant Johannland wurde seiner Favoritenrolle gerecht und fertigte chancenlose Sassenhäuser regelrecht ab.

Die Treffer für die Siegerländer erzielten Michael Hadem (5.), Daniel Gräbener (17., 33..), Tom Balling (42.), Rene Seelbach (48., 80.), Julian Gräbener (75., 87.), Sebastian Strack (ET, 77.) und Maurice Sigmund Fritz (85.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben