Fußball

TuS Erndtebrück: Die Formkurve zeigt leicht nach oben

Der geht an die Latte: Abbas Attiee (l.) vom TuS Erndtebrück im Spiel gegen die SG Finnentrop/Bamenohl beim Torschuss.

Der geht an die Latte: Abbas Attiee (l.) vom TuS Erndtebrück im Spiel gegen die SG Finnentrop/Bamenohl beim Torschuss.

Foto: Florian Runte

Fleckenberg.  Der TuS Erndtebrück sichert spät ein 2:2 gegen die SG Finnentrop/Bamenohl. Zwei Probespieler sammeln dicke Pluspunkte. Sehenswertes Yazar-Tor.

Es wurde zwar wieder kein Sieg für den TuS Erndtebrück, doch die verbesserte Leistung macht Hoffnung: Mit einem 2:2 (1:1) trennte sich der Fußball-Oberligist im Testspiel von Westfalenliga-Vizemeister SG Finnentrop/Bamenohl. Die Partie fand als Einlagespiel beim Sportfest der SG Fleckenberg/Grafschaft statt. Als nach der flotten Partie der Schlusspfiff ertönte, applaudierten fast alle 250 Zuschauer in Fleckenberg. TuS-Trainer Alfonso Rubio Doblas war nicht unzufrieden: „Wir haben zweimal zurückgelegen, aber bis zum Schluss gekämpft. Es ist eine Entwicklung erkennbar. An unserer Fehlerquote müssen wir aber noch arbeiten.“

Der TuS startete in der Abwehr ohne Moritz Brato, Mehmedalija Covic und Maximilian Schneider, die geschont wurden. „FinnBam“ ging bereits in der 3. Minute durch einen Distanzschuss von Nicolas Hermann in Führung und diktierte die erste halbe Stunde mit starkem Pressing. Ein Fehlpass der Lennetaler bescherte dem TuS nach drei schnellen Pässen den Ausgleich: Probespieler Eren Bilgicli traf in der 34. Minute mit Hilfe des Innenpfostens.

Nach der Pause machte Erndtebrück Geschenke. Unter Bedrängnis verpassten es Verteidiger Lars Birlenbach und Torwart Niklas Knopf zu „löschen“ – Robin Entrup eroberte den Ball und legte Philipp Hennes das 2:1 für Finnentrop/Bamenohl auf (57.). Danach war wieder Erndtebrück am Drücker und brachte den Gegner mit gutem Pressing immer wieder in Bedrängnis. In der 86. Minute traf Abbas Attiee aus fünf Metern die Latte. Das 2:2 erzielte Murat-Kaan Yazar in der 89. Minute nach Flanke von Burak Yildiz und abgewehrtem Schuss von Manfredas Ruzgis. Den Abpraller zog er, technisch sehenswert, mit der Sohle außer Reichweite der Verteidiger und spitzelte das Leder ins Netz.

In einer Woche schließt der TuS die Reihe seiner Testspiele mit einem Auswärtsspiel beim Westfalenligisten FC Lennestadt, Heimatclub von Co-Trainer Lirian Gerguri, ab. Nach dieser Partie will der TuS bekanntgeben, welche Probespieler er in den Kader übernimmt. Alfonso Rubio Doblas verrät noch nichts, stellt aber fest: „Eren Bilgicli hat heute ein Tor erzielt und Burak Yildiz eine Vorlage geliefert. Das sind natürlich Pluspunkte.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben