Fußball-Tippspiel #11

TSV Aue-Wingeshausen: Hauptsache, die Serie hat Bestand

Patrick Schröder, hier im Spiel der zweiten Mannschaft des TSV Aue-Wingeshausen gegen den VfL Girkhausen beim Torschuss, ist der Tippspiel-Experte in der 11. Runde. Im Sommer hat Schröder seine Schuhe an den Nagel gehängt, als Sportlicher Leiter ist er aber noch aktiv.

Patrick Schröder, hier im Spiel der zweiten Mannschaft des TSV Aue-Wingeshausen gegen den VfL Girkhausen beim Torschuss, ist der Tippspiel-Experte in der 11. Runde. Im Sommer hat Schröder seine Schuhe an den Nagel gehängt, als Sportlicher Leiter ist er aber noch aktiv.

Foto: Florian Runte

Wingeshausen.  Der TSV Aue-Wingeshausen hat sein Saisonziel Mitte Oktober quasi schon erreicht. Warum der Club am Sonntag mit einem Remis zufrieden wäre.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Um die Möglichkeit zu dieser Aussage dürfte Patrick Schröder, Sportlicher Leiter des TSV Aue-Wingeshausen, von so ziemlich allen anderen Sportlichen Leitern in Deutschland beneidet werden. „Das Saisonziel dürfte sich erledigt haben“, stellt Schröder angesichts von 27 Punkten aus elf Spielen sowie der Tatsache fest, dass nur eine Mannschaft absteigt - und Birkelbach II ist noch punktlos. „Gerade defensiv machen wir das ganz gut“, ergänzt er bei bislang nur 13 Gegentoren in der Kreisliga B: „Das ist ein guter Schnitt.“

Nun geht es für den Tabellenzweiten allerdings dreimal hintereinander gegen ein Spitzenteam – zunächst am Sonntag bei Weißtal II. Dort wäre Schröder mit einem Remis zufrieden. Einerseits, weil der TSV stolz darauf ist, als einziger Verein im Kreisgebiet mit der ersten Mannschaft ungeschlagen zu sein. Aber auch, weil der Respekt vor dem Gegner groß ist: „Es wird mit Sicherheit eine schwierige Aufgabe. Weißtal II ist spielstark. Und die erste Mannschaft spielt schon am Samstag. Vielleicht verstärken sie sich noch, sie haben in der Bezirksliga einen recht großen Kader.“

Daraus, dass die Mannschaft auch etwas nach oben schielt, macht Schröder keinen Hehl. „Natürlich nach Feudingen und Edertal“, beantwortet er die Frage, nach welchen Resultaten sich die Mannschaft nach Spielende zuerst erkundigt: „Das ist ja logisch, denn es sind ja unsere Tabellennachbarn.“

Die Tipps in der Übersicht: Schröder // WP

Hammer SpVg - TuS Erndtebrück 2:2 3:2
Bad Berleburg - SC Drolshagen 3:1 3:0
Birkelbach - Oberschledorn/Gr. 2:1 3:2
SV Schameder - Diedenshausen 3:0 3:1
Laasphe/Niederl. - Hilchenbach 5:0 6:0
SF Edertal - SV Feudingen 3:3 2:2
Weißtal II - Aue-Wingeshausen 2:2 2:1
VfB Banfe - FC Benfe 2:1 4:1
Kredenbach/M. - Oberes Banfetal 3:1 1:3
Tus Deuz II - TuS Dotzlar 0:2 2:2
FC Ebenau - SG Siegen-Giersb. II 3:0 3:0
Johannland - Sassenhausen 2:0 2:1
Volkholz - Oberes Banfetal II 1:2 3:2
Girkhausen - Erndtebrück III 3:2 5:4

Das Video zu den Tipps von Patrick Schröder gibt es ab Samstag auf der Facebookseite der Westfalenpost Wittgenstein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben