Fußball

Testspiele: VfL Bad Berleburg II düpiert den SV Schameder

Der SV Schameder, hier im Test gegen Breidenbach mit Jan-Philipp Dreisbach beim Kopfball und Ali Naser links, musste am Stöppel eine unglückliche Niederlage einstecken.

Der SV Schameder, hier im Test gegen Breidenbach mit Jan-Philipp Dreisbach beim Kopfball und Ali Naser links, musste am Stöppel eine unglückliche Niederlage einstecken.

Foto: Florian Runte

Wittgenstein.  Trotz einer ordentlichen Leistung misslingt dem SV Schameder die Generalprobe. Eine B-Elf der Sportfreunde Edertal siegt klar beim FC Benfe.

Am Wochenende nutzten einige Fußballteams die letzte Chance, sich vor dem Start in den B-, C- und D-Kreisligen in Freundschaftsspielen einzuspielen.

VfL Bad Berleburg II - SV Schameder 2:0 (1:0). Die Schamederaner überzeugten durchaus durch gutes Offensivspiel, blieben im letzten Drittel aber zu unpräzise und nutzten ihre Chancen gegen eine tief stehende VfL-Abwehr nicht. Stattdessen traf der „VfL Zwo“: Sebastian Kaiser überwand SVS-Keeper Daniel Höse, auf den er nach einem Steilpass von Nico Schlaf unbedrängt zulief (26.). Nach der Halbzeit nutzte Matthäus Wollny die Schläfrigkeit des SVS zum 2:0 (46.).

Schameder war auch in der zweiten Hälfte spielerisch besser, brachte dies aber nicht auf das Ergebnis-Papier. VfL-Co-Trainer Schlaf mahnte nach dem Spiel zu Realismus: „Wir haben das zwar gut gemacht und freuen uns über den Sieg, dennoch hat man auf dem Platz einen Klassenunterschied gemerkt. Die Jungs aus Schameder hätten Tore verdient gehabt.“

FC Benfe - Sportfreunde Edertal 2:5 (0:2). Die Edertaler sind zwar schon in die A-Liga gestartet, nutzten ihr spielfreies Wochenende und boten – ebenso wie Benfe – eine gemischte Mannschaft aus ambitionierten Reservekickern und Spielern der eigentlich ersten Mannschaft auf, denen noch Spielpraxis fehlte.

Edertal erwischte einen blitzsauberen Start und ging durch eine starke Einzelaktion von Thorben Kadereit in Führung (5.). In einer ausgeglichenen Partie erhöhte Jörn Linde per Handelfmeter auf 2:0 (35.). Der Ex-Edertaler Gerrit Blecher erzielte nach einem Torwartfehler erst den Anschlusstreffer (50.), ehe Lucas Schmidt (52.) und Sinan Var (65.) auf 4:1 für die Sportfreunde erhöhten. Michel Hirschhäuser für Benfe (72.) und Var für Edertal (79.) erzielten die weiteren Tore.

SV Dreis-Tiefenbach – SV Feudingen II 6:2 (2:2). Tore: 1:0 Marcel Rode (7.), 2:0 Jan-Niklas Fritzsche (16.), 2:1 Florian Hofius (19., Elfmeter), 2:2 Marian Stuchlik sen. (36.), 3:2/4:2 Jan-Niklas Fritzsche (69., 72.), 5:2/6:2 Marcel Rode (85., 89.).

SV Schameder II - SV Eckmannshausen III 8:4 (4:2). Tore: 1:0/2:0 Timo Saft (6., 19.), 3:0, René Schlabach (25.), 3:1/3:2 Luca Taugerbeck (31., 39.), 4:2 Schlabach (45.), 5:2 Leon Habiger (53.), 6:2 Florian Treude (60.), 7:2 Philipp Hof (63.), 8:2 Schlab. (70.), 8:3 Simon Schuhen (82.), 8:4 Fabian Diehl (86.).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben