Basketball

SG Wallau/Laasphe: Maike und Maike wirbeln beim Auftaktsieg

Acht Punkte für die SG Wallau/Laasphe: Nadia Müller.

Acht Punkte für die SG Wallau/Laasphe: Nadia Müller.

Foto: Florian Runte

Bad Laasphe.  Die Basketballerinnen der SG Wallau/Laasphe sind unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit einem 59:31 gegen den MTV Gießen in die Saison gestartet

Die Basketballerinnen der SG Wallau/Laasphe sind mit einem 59:31 (15:9, 29:15, 42:21)-Sieg gegen den MTV Gießen in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. „Wir haben durch eine geschlossene Zonendeckung viele Angriffe gewehrt“, freute sich SG-Trainer Jann Burholt. Zunächst kompensierten die Gäste aus Hessen die fehlenden Durchbruchmöglichkeiten mit Treffern aus der Distanz – doch als diese zunehmend ausblieben, setzten sich die Wittgensteinerinnen ab.

Zuschauer ausgeschlossen

Im Offensivspiel wirbelten vor allem Maike und Maike: Winterhoff und Labenz waren für Gießen kaum zu bremsen, sorgten für stetigen Betrieb unter dem Korb und steuerten je 13 Punkte zum Sieg bei.

Schade war nur, dass die Öffentlichkeit davon nichts mitbekam: Bis mindestens Ende Oktober soll in den hessischen Basketballligen, in denen Wallau/Laasphe wegen der geographischen Nähe antritt, ohne Zuschauer gespielt werden.

SG Wallau/Laasphe: Annelena Büscher (2), Lorena Drha (9), Katharina Egerding (3), Amelie Förster, Kerstin Frank (2), Laura Gamper (7), Chiara Golpon, Maike Labenz (13), Nadia Müller (8), Bianca Ötvös (2), Maike Winterhoff (13).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben