Fußball

SF Siegen gründen eine Fußball-GmbH

Siegen.   Die Sportfreunde haben am Abend wichtige Weichen für die sportliche und wirtschftliche Zukunft gestellt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die SF Siegen haben gestern Abend auf ihrer Jahreshauptversammlung mehrheitlich eine notwendige Satzungsänderung und die Gründung einer „Spielbetriebs-GmbH“, die die Ausgliederung der ersten Mannschaft vorsieht, beschlossen. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass Trainer Michael Boris mindestens ein weiteres Jahr in Siegen bleibt, bei Regionalliga-Klassenerhalt verlängert sich der Vertrag automatisch. Bei einem möglichen Aufstieg in die 3. Liga müsste allerdings neu verhandelt werden.

Die Sportfreunde haben einen weiteren Spieler für die kommende Regionalliga-Saison verpflichtet. Der 22-jährige Patrick Sonntag wechselt vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue nach Siegen. Er hat einen Einjahresvertrag unterschrieben. Bis zum 30. Juni 2000 spielte Patrick Sonntag als Schüler und Jugendlicher beim TSV Jahnsdorf. Anschließend heuerte er bei der Nachwuchsabteilung des FC Erzgebirge Aue an, wo er seit Juli 2008 zunächst in der zweiten Mannschaft spielte, bevor er im Mai 2009 erstmals mit der Profimannschaft trainierte und auch spielte. Der gelernte Mittelstürmer absolvierte fünf Spiele für Erzgebirge Aue.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben