Golf

Golfclub Wittgensteiner Land siegt beim Wettkampf in Werl

DasTeam des Golfclubs Wittgensteiner Land in Werl.

DasTeam des Golfclubs Wittgensteiner Land in Werl.

Foto: Verein

Werl.   Die Golfer des Golfclubs Wittgensteiner Land können auf den Aufstieg spekulieren. Bester Spieler des Tages in Werl ist Patrick Lücking.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Team der Altersklasse 30 des Golfclubs Wittgenstein hat am dritten Spieltag der 6. NRW-Golfliga einen Auswärtssieg auf dem baumreichen Platz in Werl erzielt. Fünf der sechs Spieler kommen in die Wertung. Die Wittgensteiner erzielten dabei ein Gesamtergebnis von 104 Schlägen über Par und damit zwei weniger als die Heimmannschaft. Dritte wurde Royal St. Barbara Dortmund (117 Schläge über Par) vor Golfrange Dortmund (120) und Kemnader See (134).

In der Gesamtwertung zog der GC Wittgenstein an Kemnader See vorbei auf den zweiten Platz – bei noch zwei ausstehenden Spieltagen. Die ersten beiden Mannschaften der Gruppe steigen auf. Es führt Royal St. Barbara. Das Heimspiel in Wittgenstein findet am 6. Juli auf der Sassenhäuser Höhe statt.

Patrick Lücking bester Einzelspieler

Die Einzelergebnisse des GC Wittgenstein auf dem Par 70-Platz: Patrick Lücking 86 Schläge (bestes Tagesergebnis), Sascha Jürgens 87, Tim Saßmannshausen 89, Philipp Höse 90, Marco Nichau 100, Marcus Schauerte 113. Die AK30 (Altersklasse 30 Jahre und älter) spielt in der 6. Liga der Nordrhein-Westfälischen Mannschaftsmeisterschaften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben