Erndtebrück. Nahezu grün ist der Platz von Westfalia Soest. Dort soll Sonntag gespielt werden, wenngleich der TuS keine dolle Vorbereitung hatte.

Der Spitzenreiter TuS Erndtebrück gastiert am Sonntag (15 Uhr) zum Rückrunden-Auftakt der Fußball-Westfalenliga beim Tabellenvierten Westfalia Soest – oder nicht? Zumindest sollen die Wittgensteiner das – dem winterlichen Wetter in weiten Teilen des Landes zum Trotz. Am Freitagmittag gab die Stadtverwaltung in Soest bekannt, dass sie den Kunstrasenplatz des Aufsteigers nicht sperren werde. Laut dem Soester Anzeiger überlasse die Stadt die Entscheidung über die Bespielbarkeit des Geläufs dem Verein.