Basketball

NB Oberhausen muss für Sonntag offensiv umbauen

Lucas Heinen (l.) war mit neun Punkten am Auftaktsieg der Königshardter gegen Maccabi beteiligt. Jetzt geht es in Düsseldorf um Zähler.

Lucas Heinen (l.) war mit neun Punkten am Auftaktsieg der Königshardter gegen Maccabi beteiligt. Jetzt geht es in Düsseldorf um Zähler.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Während die NBO-Damen am Sonntag um 14 Uhr beim Herner TC II gefordert sind, muss zeitgleich Jahn Königshardt bei den Black Eagles Düsseldorf ran.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Regionalliga Damen Herner TC II – evo NB Oberhausen Sonntag 14 Uhr: Nach dem Auftakterfolg über Recklinghausen würden die New Baskets den Schwung natürlich gerne mitnehmen. Die Gastgeberinnen haben nach dem 60:72 bei den Astro Stars Bochum allerdings etwas gut zu machen und wollen sich vor heimischer Kulisse gut präsentieren. Für die Mannschaft von Ralf Weßlowski und Nicole Telke wird das Duell in Herne allerdings ein echtes Brett werden, denn gerade offensiv muss die Last völlig neu verteilt werden. Ohne Sarah Zierhut und Renée Höfels fehlen auf einen Schlag mehr als die Hälfte der Punkte aus der Vorwoche. Ein guter Augenblick also sich ins Rampenlicht zu spielen.

Oberliga Herren Black Eagles Düsseldorf – Jahn Königshardt Sonntag 14 Uhr: Die Jungs vom Trainergespann Sebastian Küppers und Frederick Klever werden in Stockum an der Koetschaustraße 36 (PLZ 40474) gefordert. Nach dem erfolgreichen Heimstart am vergangenen Wochenende gilt es nun diesen zu bestätigen.

Die Düsseldorfer sind Liganeuling und überzeugten in der vergangen Saison in der Landesliga durch starke Leistungen und stiegen somit hochverdient auf. Sie machten bereits am vergangenen Wochenende auf sich aufmerksam, so unterlag man zwar bei Mitaufstiegsfavorit TG Düsseldorf mit 80:68, wusste aber durchaus über weite Strecken zu überzeugen.

Reimann, Huster und Krämer geben Saisondebüt

Die Oberhausener müssen die Auswärtsfahrt ohne Kapitän Rzymski und Center Stuchlik antreten, was die bevorstehende Aufgabe nicht leichter macht. Nun gilt es für die Königshardter die Ausgeglichenheit vom vergangenen Spieltag erneut unter Beweis zu stellen und die Last auf mehrere Schultern zu verteilen, um die Ausfälle aufzufangen. Ihr Saisondebüt werden dabei Enrique Reimann, Pascal Huster und auch Max Krämer geben, welche dem Spiel der Oberhausener weitere Optionen geben und durch deren Einsatz man sich erhofft, die Ausfälle zu kompensieren.

Die Jahner fahren demzufolge wegen des Fehlens von zwei Schlüsselspielern nicht mit den besten Voraussetzungen in die Landeshauptstadt, wollen aber trotzdem erneut als Mannschaft überzeugen und zwei Punkte mit ins Ruhrgebiet nehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben