Schwimmen

Delphine mit erfolgreichem Ausklang

Die Trainer-Staffel der DJK Delphin Osterfeld beim 40. Dumeklemmer Pokalschwimmfest in Ratingen (v.l.) Alexander Geßner, Katrin Bürger, Ann Katrin Lohre und Albert Opare Larbi.

Die Trainer-Staffel der DJK Delphin Osterfeld beim 40. Dumeklemmer Pokalschwimmfest in Ratingen (v.l.) Alexander Geßner, Katrin Bürger, Ann Katrin Lohre und Albert Opare Larbi.

Foto: DJK Delphin Osterfeld

Oberhausen.  Nach einer langen Saison waren die NRW Meisterschaften in Wuppertal sowie ein Schwimmfest in Ratingen der Saisonabschluss mit Treppchenplätzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine lange und erfolgreiche Saison ist mit den NRW Meisterschaften für die Osterfelder Delphine zu Ende gegangen. Zum letzten Wettkampf trafen sich die besten Schwimmer zu den NRW-Meisterschaften in Wuppertal. Erfolgreich mit dabei fünf Schwimmer der DJK Delphin Osterfeld.

Neuer Vereinsrekord

Melissa Schönrock ging über 50 und 100 m Rücken an den Start. Sie erreichte über 50 m den neunten Platz und verbesserte ihre persönliche Bestzeit. Über 100 m holte sie Rang elf. Fynn Nebel ging viermal an den Start. Er hatte sich je für die 50 und 100 m Freistil und Brust qualifiziert. Besonders erfreulich waren seine vierten Plätze bei den Bruststrecken: 50 m 31,26 sek. und 100 m 1:10,96. Das waren auch Vereinsrekorde. Kevin Schiedung startete ebenso viermal: 50 und 100 m Freistil, 50 m Delphin und 100 m Rücken. Über 50 F verbesserte er seinen Vereinsrekord mit 24,53. Weiter errang er einen vierten, siebten und zehnten Platz. Kevin Schiedung, Fynn Nebel, Julian Geßner und Joshua Tillman wagten sich an die Königsstaffel 4 x 200 m Freistil. Sie erkämpften einen guten sechsten Platz und unterboten in 8:59,01 den alten, langjährigen Vereinsrekord um neun Sekunden.

Bestzeiten in Ratingen

Zeitgleich starteten die jüngeren Schwimmer und einige Trainer traditionell beim 40. Dumeklemmer Pokalschwimmfest in Ratingen. Alle Sportler schwammen Bestzeiten. Besonders zu erwähnen ist Lukas Foks. Er gewann über 200 und 400 m Delfin je eine Bronzemedaille. Zur Freude der Aktiven ging dann eine Staffel der Trainer an den Start. Hier wagten sich Ann Katrin Lohre, Katrin Bürger, Albert Opare Larbi und Alexander Geßner auf die 4 x 50 m Freistil und überraschten sich selbst mit Rang fünf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben