Feldhockey EM

Zwei Uhlenhorster treffen beim 5:0 über Irland

Lukas Windfeder traf für Deutschland gegen Irland.

Lukas Windfeder traf für Deutschland gegen Irland.

Foto: Frank Uijlenbroek / dpa

Antwerpen/Mülheim.  Die deutsche Nationalmannschaft hat den Sprung ins Halbfinale der Europameisterschaft in Antwerpen geschafft. Zwei Tore erzielten Mülheimer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Antwerpen (Belgien) das Halbfinale erreicht. Im entscheidenden Spiel gegen Irland setzte sich das Team von Bundestrainer Stefan Kermas mit 5:0 (2:0) durch. Zwei Uhlenhorster treffen.

Deutschland musste das Spiel gewinnen, um nach dem Sieg gegen Schottland und der Niederlage gegen die Niederlande im Turnier zu bleiben. Und schon nach vier Minuten brachte Niklas Wellen die Kermas-Elf mit 1:0 in Führung. Noch im ersten Viertel erhöhte Kapitän Mats Grambusch nach einer kurzen Ecke auf 2:0. Uhlenhorsts Verteidiger Lukas Windfeder hatte den Ball geschickt zu Grambusch durchgelassen.

Uhlenhorster treffen in der Schlussphase

Mit dem Ergebnis ging es in die Halbzeit, als die Iren kurz vor Schluss den Torwart vom Feld nahmen, erzielte Malte Hellwig das 3:0. Florian Fuchs stellte auf 4:0, den Schlusspunkt setzte dann mit Lukas Windfeder ein weiterer Uhlenhorster. Er traf nach einer Ecke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben