FUSSBALL

Nachwuchs des SV Heißen steht dreimal im Endspiel

Die Junioren des SV Heißen – hier in den roten Trikots – stürmten dreimal ins Endspiel des eigenen Turniers.

Die Junioren des SV Heißen – hier in den roten Trikots – stürmten dreimal ins Endspiel des eigenen Turniers.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Ein Volles Haus bescherte das Jugendturnier um den EPM-Cup dem SV Heißen. Die Mülheimer Junioren erreichten dreimal das Endspiel.

Nach dem Tag des Mülheimer Jugendfußballs beherbergte die Anlage des SV Heißen an der Hardenbergstraße zum zweiten Mal in kürzester Zeit jede Menge Jugendfußballmannschaften. Diesmal waren sogar über 60 Teams von den Bambini bis zur D-Jugend mit dabei.

Zum zweiten Mal trug der SVH das Jugendturnier um den EPM-Cup aus. Dabei ging es am ersten Tag vor allem um den Spaß. Denn sowohl bei den Bambini als auch bei den F-Junioren wurde ohne offizielle Ergebnisse gespielt. Folglich waren alle Mini-Kicker am Ende Sieger und erhielten eine Medaille. Heißens Maskottchen Buddy versorgte die Kinder mit kostenlosen Süßigkeiten.

Erstmals ernst wurde es dann im Wettbewerb der E-Junioren am Sonntagvormittag. In beiden Jahrgängen schaffte es eine Mannschaft des SV Heißen bis ins Endspiel. Im jüngeren Jahrgang stand es nach der regulären Spielzeit zwischen dem SVH II und Meiderich 06/95 II 2:2-unentschieden. Im Acht-Meter-Schießen hatten die Gastgeber das Glück auf ihrer Seite und sicherten sich durch einen 3:2-Erfolg den Pokal.

Zwei Entscheidungen vom Punkt

Auch das Endspiel der älteren E-Junioren wurde erst vom Punkt aus entschieden. In der regulären Spielzeit gab es im Duell des SV Heißen gegen den FC Remscheid keinen Sieger – 1:1. Auch hier hatten die Hausherren das bessere Ende für sich. Sie gewannen das Shoot-Out mit 3:1.

Einen dritten Heimsieg verpassten die Mülheimer D-Junioren am Sonntagnachmittag im abschließenden Turnier des Wochenendes. Zwar stürmte die D3 der Heißener ebenfalls bis ins Finale, dort unterlag sie aber der SG Schönebeck II mit 0:1. Die benachbarten Essener verteidigten damit ihren Pokalgewinn aus dem vergangenen Jahr erfolgreich.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben