FELDHOCKEY

Kampf um die EM-Medaillen nimmt in Valencia Fahrt auf

Niklas Bosserhoff & Co. glauben an den Einzug ins U21-EM-Finale.

Niklas Bosserhoff & Co. glauben an den Einzug ins U21-EM-Finale.

Foto: Christian Windfeder

Mülheim.  Bei der U21-EM im Feldhockey haben beide deutsche Teams mit fünf Mülheimern berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille. Vielleicht sogar Gold.

Die Feldhockey-Europameisterschaft der U21 biegt am Wochenende in ihre entscheidende Phase ein. Am Samstag stehen die Halbfinals auf dem Programm und beide deutsche Teams sind noch im Rennen um die Medaillen. Das heißt, dass auch insgesamt fünf Aktive des Mülheimer Bundesligisten HTC Uhlenhorst noch mitten im Geschehen sind. Der Gegner heißt für alle Spanien.

Niklas Bosserhoff, Jan Schiffer und Moritz Ludwig hatten im Vorfeld der EM keinen Zweifel daran gelassen, dass sie den Titel holen wollen. Die Niederlage im zweiten Gruppenspiel gegen die Niederlande war zwar ein Dämpfer, kostete dem DHB-Team aber lediglich den Gruppensieg.

Bosserhoff & Co. glauben an ein enges Spiel

Das wiederum bedeutet, dass Bosserhoff, Schiffer, Ludwig & Co. es im Semifinale mit dem noch ungeschlagenen Gastgeber aufnehmen müssen. Der gab lediglich im Duell gegen England einen Zähler ab.

„Wir glauben, dass es ein enges Spiel wird und dass es auf Kleinigkeiten wie die Tagesform und ein bisschen Glück ankommen wird“, sagt Mittelfeldspieler Niklas Bosserhoff. In einem Testspiel konnten er und seine Teamkollegen die Stärken und Schwächen der Spanier bereits herausfinden.

Kiefer-Zwillinge sind noch ungeschlagen

Wie eng die andere Gruppe war, sieht man allein, dass mit den Belgiern ein Mitfavorit auf der Strecke geblieben ist. „Alle drei, England, Spanien und Belgien, hätten da weiterkommen können. Deswegen war uns der Halbfinalgegner eigentlich auch egal“, so Bosserhoff und ergänzt: „Wir sind zuversichtlich, dass wir auch ins Endspiel einziehen können.“

Auch die Damen um die beiden Uhlenhorster Zwillinge Maren und Katharina Kiefer bekommen es mit Spanien zu tun. Im Gegensatz zu den männlichen Kollegen sind die U21-Damen ungeschlagen ins Halbfinale eingezogen. Punktverluste gab es nur beim Remis gegen Belgien. Die Damen aus dem Nachbarland bestreiten das andere Semifinale gegen die Niederlande.

Die deutschen Damen spielen am Samstag um 13.30 Uhr, das Spiel der U21-Herren ist für 17.15 Uhr terminiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben