Feldhockey Regionalliga

Kahlenberger HTC kassiert die erste Niederlage

Bastian Preußer traf zum zwischenzeitlichen 2:2.

Bastian Preußer traf zum zwischenzeitlichen 2:2.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Mülheim.  In der Regionalliga holen die Mülheimer erst einen 0:2-Rückstand auf, verlieren dann aber doch. Die Uhlenhorst-Reserve bleibt weiterhin sieglos.

Nach dem guten Saisonstart in die Feldhockey-Regionalligasaison hat der Kahlenberger HTC die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die Mülheimer verloren das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des Crefelder HTC mit 2:4 (1:2). Die zweite Mannschaft des HTC Uhlenhorst wartet noch auf ein erstes Erfolgserlebnis.

Die Kahlenberger gerieten auf der Anlage an der Mintarder Straße mit 0:2 in Rückstand, ehe Louis Hüsken noch vor der Pause einen Eckentreffer zum 1:2 erzielen konnte. Sieben Minuten vor dem Ende gelang Bastian Preußer sehr zur Freude der KHTC-Fans das Tor zum 2:2. Nun schien es so, als könne der Gastgeber weiterhin ungeschlagen bleiben. Doch die Krefelder erhöhten noch einmal den Druck und kamen durch zwei Eckentreffer zum 4:2-Auswärtserfolg.

KHTC findet nie richtig ins Spiel

„Es war am Ende eine verdiente Niederlage, weil wir dieses Mal zu keiner Zeit so richtig ins Spiel gefunden hatten. Am Ende wurde es auch nur deshalb knapp und spannend, weil uns unser Keeper Vincent Bauersachs im Spiel gehalten hatte“, sagte KHTC-Trainer Philip Hüsgen nach der Begegnung mit den Krefeldern, die mit Alt-Internationalen und Nachwuchsspielern an die Ruhr gereist waren.

Die zweite Mannschaft des HTC Uhlenhorst verlor das Auswärtsspiel gegen den Bonner THV mit 0:2 (0:1). Für die Uhlen war es erst die zweite Saisonpartie, zugleich aber auch die zweite Niederlage. Valentin Koch erzielte die beiden Tore für die Gastgeber. Die Uhlenhorster belegen dadurch den achten und damit letzten Tabellenplatz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben