Rudern

Jonathan Rommelmann siegt im Gesamtweltcup

Gesamt-Weltcupsieger im Doppelzweier: Jonathan Rommelmann und Jason Osborne.

Gesamt-Weltcupsieger im Doppelzweier: Jonathan Rommelmann und Jason Osborne.

Foto: Detlev Seyb / DRV

Mülheim/Rotterdam.  Ein Mülheimer hat den Gesamt-Weltcup im Rudern gewonnen. Jonathan Rommelmann und seinem Partnern gelang ein unfassbarer Endspurt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Mülheimer Jonathan Rommelmann rudert weiter auf der Erfolgswelle. Beim Weltcup in Rotterdam setzten der 24-Jährige und sein Partner Jason Osborne ihre Siegesserie fort und sicherten sich damit den Sieg im Gesamtweltcup.

Im Finale sah es danach allerdings lange nicht aus. In Führung lagen die beiden irischen Weltmeister, während Rommelmann und Osborne auf Rang drei ruderten. Doch mit einem unnachahmlichen Endspurt zogen die beiden Deutschen noch an der Konkurrenz vorbei und lagen am Ende mit drei Hundertstelsekunden vor Irland.

„Ich kann es noch gar nicht glauben. Das war ein unfassbar schwieriges Wochenende für uns. Wir hatten absolut nicht damit gerechnet, heute noch einmal so ein Rennen abzufeuern“, wird Rommelmann auf der Homepage des deutschen Ruderverbandes zitiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben