HALLENHOCKEY

HTC Uhlenhorst beginnt die Vorbereitung ohne Nationalspieler

Führt ein verändertes HTCU-Team in der Hallenrunde an: Kapitän Tobias Matania.

Führt ein verändertes HTCU-Team in der Hallenrunde an: Kapitän Tobias Matania.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Mülheim.  Das erste Testspiel vor dem Beginn der Hallenrunde bestreitet der HTC Uhlenhorst am Samstag. Die acht Nationalspieler werden dann schon fehlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ohne acht Nationalspieler startet Hockey-Bundesligist HTC Uhlenhorst am Samstag in die Vorbereitung auf die Hallenbundesliga. Im Rahmen des Sparkassen-Cups trifft das von Johannes Schmitz trainierte Team um 14 Uhr an der Lehnerstraße auf Blau-Weiß Köln.

„Auf der einen Seite ist es natürlich eine tolle Geschichte, dass wir acht A-Kader-Jungs haben, auf der anderen Seite sind wir in den ersten Wochen wirklich arg gebeutelt“, erklärt Schmitz das Dilemma. Der Coach weiß aber auch: „Die letzten Jahre haben gezeigt, dass wir trotzdem konkurrenzfähig sind.“

Erste Halleneinheit am Donnerstag

Am Donnerstag absolvierten die „Uhlen“ die erste Einheit in der Halle. „Wir wollten den Jungs relativ viel Pause gönnen nach dem anstrengenden Sommer und Herbst“, so Schmitz. So wird das Köln-Spiel gewissermaßen ein Kaltstart für den HTCU.

Die Blau-Weißen aus Köln hält Schmitz für den genau richtigen Gegner im ersten Testspiel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben