Tennis

Damen 60 des TK Heißen steigt direkt wieder auf

Christel Thiele, Susanne Weisbarth, Ulrike Gehner-Reinke, Jutta Spitznagel, Monika Flothwedel und Cornelia Küpper sind aufgestiegen.

Christel Thiele, Susanne Weisbarth, Ulrike Gehner-Reinke, Jutta Spitznagel, Monika Flothwedel und Cornelia Küpper sind aufgestiegen.

Foto: RuhrText

Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr sind die Damen 60 des TK Heißen mit einer m

Unglücklich abgestiegen im vergangenen Jahr, souverän aufgestiegen in diesem Jahr: Die Damen 60 des TK Heißen belegten in der Niederrheinliga den ersten Platz, eroberten dadurch den Verbands-Mannschaftsmeistertitel und spielen zum Lohn 2020 in der Regionalliga.

Die Mülheimerinnen blieben in sieben Saisonspielen ungeschlagen. Sie feierten sechs Siege und trennten sich lediglich vom TC Blau-Weiß Wuppertal-Elberfeld mit einem 3:3-Unentschieden. Damit konnten sie ihr Saisonziel erreichen, in der Niederrheinliga den ersten Platz in der Abschlusstabelle zu belegen.

Deutlicher Sieg zum Saisonabschluss

Die letzte Saisonpartie beim TC Rot-Weiß Düsseldorf entschieden sie mit 5:1 für sich. Für eine 4:0-Führung nach den Einzeln hatten Susanne Weisbarth (7:5, 6:0 gegen Pedy Gronich-Kurz), Cornelia Küpper (6:1, 6:2 gegen Maria Sandschneider-Melcher), Monika Flothwedel (6:1, 3:0-Aufgabesieg gegen Rita Hoff) und Ulrike Gehner-Reinke (6:1, 7:5 gegen Gisela Unger-Grbic) gesorgt. Die Doppel wurden nicht mehr gespielt und mit 1:1 gewertet.

Zum Heißener Aufstiegsteam zählten Christel Thiele, Susanne Weisbarth, Cornelia Küpper, Monika Flothwedel, Ulrike Gehner-Reinke und Jutta Spitznagel. Jeweils eine 6:0-Einzelbilanz haben Susanne Weisbarth und Monika Flothwedel aufzuweisen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben