Fußball-Landesliga 5

SSV Meschede spielt mit Viererkette

Die neuen Gesichter des SSV Meschede (von links): Botan Altun, Daniel Lottermoser, Thoms Butz, Christopher Nimbs, Faton Veseli, Christian Klur und David Okon.

Die neuen Gesichter des SSV Meschede (von links): Botan Altun, Daniel Lottermoser, Thoms Butz, Christopher Nimbs, Faton Veseli, Christian Klur und David Okon.

Foto: WP

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Meschede.Mit sieben neuen Spielern hat der Fußball-Landesligist SSV Meschede die Vorbereitung für die Saison 2011/2012 aufgenommen.

Christopher Nimbs (aus der A-Jugend des SC Neheim), Daniel Lottermoser (TuS Oeventrop), David Okon (SV Schmallenberg/Fredeburg), Kerem Yavuzaslan (Fatih Türkgücü Meschede) und Faton Veseli (TuS Sundern) verstärken die Mannschaft von Neu-Trainer An­dreas Mühle, der Rafael Bremer im Amt abgelöst hat. Aus der Jugend rücken Thomas Butz und Botan Altun in den Seniorenkader.

Den sieben Zugängen stehen vier Abgänge gegenüber. Dirk Stratenschulte-Huss wechselt zum Arnsberger A-Kreisligisten SV Arnsberg 09, Steffen Müller kehrt zu TuRa Freienohl und Daniel Berlinski zu RW Erlinghausen zurück und Marc Herkrath spielt in der Saison 2011/2012 für den TSV Bigge-Olsberg.

Kurzfristig zerschlagen hat sich der Wechsel von Timo Haas zum SSV Meschede. Haas bleibt nun doch beim B-Ligisten SW Andreasberg. Stattdessen hat Faton Veseli vom Landesliga-Absteiger TuS Sundern in Meschede seine Zusage gegeben und folgt Trainer Andreas Mühle aus dem Röhrtal ins Dünnefeld.

Schnell eine Einheit werden

Auf ein Saisonziel wollte sich Mühle bei der Vorstellung der Mannschaft Sonntagnachmittag nicht festlegen. „Ich bin neu und viele Spieler sind neu. Primäres Ziel ist erst einmal, dass wir sehr schnell zu einer Einheit werden. Nach einem Drittel der Saison sehen wir dann weiter“, sagte Mühle und ergänzte: „Wir sind sehr gut aufgestellt und wollen erfolgreich in die Saison starten.“

Zu den Titelkandidaten in der Landesliga 5 zählt der Mescheder Trainer neben RW Mastholte auch Davaria Davensberg. Mühle: „Auch der SC Neheim wird sich gegenüber der vergangenen Saison verbessern.“ Der Ligakonkurrent aus dem Binnerfeld belegte in der vergangenen Spielzeit Platz sieben, während der SSV Meschede mit Rang fünf beste Landesliga-Mannschaft im Hochsauerlandkreis war. Mühle: „Die Heimspiele in der Rückrunde waren nicht so berauschend. Ansonsten hat der SSV Meschede eine starke Saison gespielt.“

Eine Änderung wird Trainer Andreas Mühle in der taktischen Ausrichtung vornehmen: In der nächsten Saison spielt der SSV Meschede mit einer Vierer- statt mit einer Dreierkette.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben