Fußball, Kreisliga A

Mendener Trio bestreitet am Freitag letztes Saisonspiel

Noch einmal 90 Minuten: Die DJK Bösperde (hier mit Thomas Bochnia, links) empfängt heute den Meister 57 Sinopspor Iserlohn.

Noch einmal 90 Minuten: Die DJK Bösperde (hier mit Thomas Bochnia, links) empfängt heute den Meister 57 Sinopspor Iserlohn.

Foto: Dietmar Reker

Menden.   Pfingst-Kirmes in Menden: Drei heimische Fußball-A-Kreisligisten bestreiten ihr letztes Saisonspiel bereits am Freitagabend.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An Pfingsten fällt auch in den Kreisligen des Iserlohner Fußballkreises der Vorhang der Saison 2018/2019. Die letzte Runde der Spielzeit ist aus heimischer Sicht nur noch für die Statistik. Und da in der Hönnestadt bekanntlich die Kirmes im Mittelpunkt steht, haben drei heimische Clubs ihren letzten Spieltermin auf den heutigen Freitag vorgezogen. Allein der VfL Platte Heide muss am Pfingstmontag ran, der BSV Lendringsen hat die Saison bereits abgeschlossen. Doch dafür setzte der Club aus dem Max-Becker-Sportpark in personeller Hinsicht noch ein Ausrufezeichen.

So vermeldete BSV-Vorsitzender Torsten Strott den Zugang von Jan Niklas Eckert von Bezirksligisten Sportfreunde Hüingsen. „Mit ihm und den anderen Neuzugängen Rene Weißbach (TuS Langenholthausen) und Yannick Schmitte (BSV Menden II) sehen wir uns für die neue Saison gut aufgestellt. Jan Niklas Eckert hat ja schon für uns gespielt. Er bringt uns weiter“, sagt der Lendringser Vereinschef.

BSV Menden II - SV Oesbern. Anstoß: Heute (!), 19.30 Uhr, Nebenplatz Huckenohl-Stadion. „Der letzte Spieltag hat immer so seine eigenen Abläufe. Klar wollen beide Mannschaften gewinnen. Am Ende wird der gewinnen, der die meiste Energie aufbringen kann“, sagt Jochen Leipertz, Trainer der Mendener Zweitvertretung. Sein Kollege Thomas Sinapidis gibt sich zuversichtlich. „Es wäre schön, wenn uns zum Abschluss noch ein Sieg gelingt. Aber man weiß ja nie“, so der Oesberner Coach.

DJK Bösperde - 57 Sinopspor Iserlohn. Anstoß: Heute (!), 19.30 Uhr, Gemeindesportplatz Bösperde. Bei der DJK Bösperde ist man froh, dass die Saison endlich beendet wird. Denn auch diesmal strapazierte man die eigenen Nerven kräftig. „Trotzdem wollen wir zum Abschluss noch einmal eine gute Leistung zeigen. Ich gehe mal davon aus, dass Sinopspor nach der Meisterschaft ein wenig die Spannung fehlt“, sagt Thomas Albracht.

Vatanspor Hemer - VfL Platte Heide. Anstoß: Pfingstmontag, 15 Uhr, Ernst-Loewen-Sportplatz Deilinghofen. „Es war im Großen und Ganzen eine gute Saison. Die soll auch vernünftig zu Ende gehen“, sagt VfL-Trainer Petros Tsamatos. Jetzt stellt sich die Frage, welches Team für den Sieg das notwendige Engagement noch einmal investieren kann.

Auch in den B-Ligen des Iserlohner Fußball-Kreises fällt an diesem Wochenende der Vorhang der Saison. Mit einem aus heimischer Sicht nicht so erfreulichen Ergebnis. Denn die DJK Grün Weiß Menden muss nach dieser Saison den bitteren Gang in die C-liga antreten. „Vielleicht ist es ja vernünftig, wenn wir von unten noch einmal neu anfangen“, sagt DJK-Präsident Wolfgang Berndt.

Das DJK-Urgestein blickt nach der Saison aber weiterhin optimistisch nach vorne, so wird nach WP-Informationen der Vorstand auf weitere Schultern verteilt. Und auch Wolfgang Berndt will weitermachen und sich nicht in den Ruhestand zurückziehen. „Der Verein liegt mir halt am Herzen“, betont der DJK-Chef.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben