Bewegung

Mendener Citylauf bietet Kindern eine einmalige Erfahrung

Die Hände am Pokal: Cheforganisator Hans-Jürgen Kasselmann (rechts), hier bei der Auszeichnung des Stadtmeisters,  fiebert der dritten Auflage des Mendener Citylaufes entgegen.

Die Hände am Pokal: Cheforganisator Hans-Jürgen Kasselmann (rechts), hier bei der Auszeichnung des Stadtmeisters, fiebert der dritten Auflage des Mendener Citylaufes entgegen.

Foto: MC Menden

Menden.   Besonders die Schülerläufe zählen beim dritten Mendener Citylauf zu den Höhepunkten. Organisatoren wollen Teilnehmer für das Laufen begeistern.

Jetzt sind es noch knapp drei Wochen bis zum dritten Mendener Citylauf. Die Macher des Events um Hans-Jürgen Kasselmann, Thomas Schlünder und Johannes Franke, das unter der Motto „Menden Läuft“ steht, geht in die heiße Phase der Vorbereitung. Die dritte Auflage des Mendener Citylaufes findet am Sonntag, 30. Juni, statt.

Ein besonderes Augenmerk und auch ein Höhepunkt für den Marathon-Club Menden sind die Mendener Schülerläufe. „Hierzu laden wir die Mendener Kindergärten, die Grundschulen und weiterführenden Schulen ein. Es ist einfach immer wieder eine einmalige Erfahrung für die Kinder und auch für uns als Veranstalter, wenn sich das ,Junge Menden‘ bewegt“, führt Hans-Jürgen Kasselmann aus.

Die bisherigen Schülerläufe haben sich in den Vorjahren als eine einfache und attraktive Möglichkeit erwiesen, um erste Lauf- und Wettkampferfahrung mit einem tollen Gemeinschaftserlebnis in den Teams ihrer Schulen zu verbinden. „Dabei werden die Schüler von einer grandiosen Stimmung an der Strecke und vor allem im Zieleinlauf an der Bahnhofstraße getragen. Jeder wird begeistert angefeuert, gleich wie schnell er die einfach zu laufende Strecke bewältigt“, skizziert Routinier Hans-Jürgen Kasselmann die zu erwartende Stimmung. Es gilt das Motto: „Wir als Team schaffen das!“

Nach dieser Devise wird auch jedes Kind dank der Unterstützung der Firmen Schlünder und Rosier im Ziel die Laufmedaille des Citylaufes erhalten. „Das macht stolz auf das Erreichte und vielleicht motiviert das Erlebnis ja auch die Kinder zum Weitermachen in der Schule oder einem Mendener Verein“, hofft Hans-Jürgen Kasselmann auf eine Fortsetzung der sportlichen Aktivitäten.

Stimmungsvolle Siegerehrungen

In einer stets stimmungsvollen Siegerehrung werden die Plätze eins bis drei der jeweiligen Altersgruppen der Jungen und Mädchen sowie die Gesamtsieger des Schülerlaufes mit einem Pokal gesondert ausgezeichnet. Als besondere Motivation für die an den Start gehenden Teams der jeweiligen Schulen erhalten die drei teilnehmerstärksten Schulen jeweils einen Pokal und einen Gutschein der Firma Intersport Hesse. Auch das sei, so Hans-Jürgen Kasselmann, ein wichtiges Erlebnis für die Schulen, die durch ihren Einsatz mit der „Hand am Pott“ belohnt werden. „Da wir wollen, dass jedes Kind die Möglichkeit zum Mitlaufen hat, nehmen wir für Kinder der Mendener Kindergärten und Schulen keine Startgebühren. Hier sind wir der Mendener Bank und dem Stadtsportverband unendlich dankbar. Ohne diese Unterstützung wäre dies so nicht denkbar“, hebt Hans-Jürgen Kasselmann das positive Engagement hervor.

Zur Vorbereitung auf den Schülerlauf haben sich die Veranstalter des Marathon-Club Menden (MCM) mit der Möglichkeit zu einem „Schnuppertraining“ etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Über die Mendener Schulen haben die Kinder einen „Gutschein für Schnuppertraining“ erhalten.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr bietet der Marathon-Club Menden als Vorbereitung auf den Schülerlauf auch in diesem Jahr ein kostenloses Schnuppertraining für alle interessierten Schüler an. Unter Anleitung der erfahrenen Trainer und Einbindung der jugendlichen Nachwuchstrainer des MCM haben sie im Huckenohlstadion Menden die Gelegenheit, behutsam und spielerisch an eine längere Laufstrecke herangeführt zu werden und innerhalb der Gemeinschaft Lust auf den Wettkampf zu bekommen.

Erste Laufschritte unternommen

Das Programm ist bereits mit großem Erfolg angelaufen. „An den beiden bisherigen Trainingstagen war es richtig wuselig im Stadion, als die Kinder mit unseren gleichaltrigen Kindern aus der Trainingsgruppe von Pauline Simon ihre ersten Laufschritte gemacht haben. Und auf der Tribüne war es auch erstaunlich voll, wenn die Eltern ihren Kindern begeistert zugesehen haben“, fühlt sich Hans-Jürgen Kasselmann bestätigt.

Nach der Pfingstwoche besteht hierzu jeweils noch die Möglichkeit der Teilnahme am Montag, 17. Juni, und am Montag, 24. Juni, jeweils im Huckenohlstadion von 17.30 bis 18.30 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben