Handball

Mathis Vornholt wechselt aus Menden nach Schutterwald

Handball DHB 3. Liga West, SG Menden Sauerland Wölfe - TSV GWD Minden II, Walramhalle in Menden am 27. April 2019, Foto: Sportpresse Reker / Dietmar Reker / honorarpflichtiges Foto

Handball DHB 3. Liga West, SG Menden Sauerland Wölfe - TSV GWD Minden II, Walramhalle in Menden am 27. April 2019, Foto: Sportpresse Reker / Dietmar Reker / honorarpflichtiges Foto

Foto: Dietmar Reker

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Menden.Der Kapitän hat einen neuen Hafen angesteuert: Mathis Vornholt, ehemaliger Spielführer des Handball-Drittligisten SG Menden Sauerland wird zukünftig für den südbadischen Oberligisten TuS Schutterwald, Heimatverein des ehemaligen Bundestrainers Martin Heuberger, auflaufen.

Bei den Wölfen zählte Vornholt zu den absoluten Führungsspielern und spielte sich schnell in die Herzen des Mendener Publikums. Der Wechsel nach Rheinland-Pfalz hat rein private Gründe. Vornholts Freundin lebt in Offenburg und arbeitet dort bei einem Klinikbetreiber, der gleichzeitig Sponsor des TuS Schutterwald ist. So kam der Kontakt zum Aufsteiger zustande.

„Wir waren nicht aktiv auf der Suche nach weiteren Verstärkungen, der Kontakt ist über unseren Sponsor entstanden. Mathis hat seinen Lebensmittelpunkt nach Südbaden verlegt und wird dieses Semester seinen Bachelor abschließen und anschließend hier in der Region einen Masterstudiengang beginnen“, erklärt Felix Heuberger, Sportlicher Leiter des TuS Schutterwald. Was sie sich von Mathis Vornholt versprechen, skizziert Heuberger ganz klar: „Mathis war in Menden eine tragende Säule des Teams. Er bringt viel Erfahrung und Qualität mit. Dennoch ist er ein junger, hungriger Spieler, der zu dem Ziel Klassenerhalt beitragen möchte.“

Der erste Eindruck, den der 24-Jährige hinterlassen hat, war bereits sehr gut. „In einem Probetraining hat er das Schutterwälder Umfeld und die Mannschaft kennengelernt und wenige Tage später seine Zusage gegeben“, schreibt Heuberger abschließend in der Pressemitteilung des Vereins.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben