DFB-Pokal

Sportfreunde Siegen gastieren zum Pokal beim FC Finnentrop

Denise Käsler (links) trifft auf ihre früheren Mitspielerinnen von SF Siegen.

Denise Käsler (links) trifft auf ihre früheren Mitspielerinnen von SF Siegen.

Foto: mewa

Finnentrop.  Eine fast unlösbare Aufgabe haben die Fußballerinnen des FC Finnentrop am Mittwoch um 19.30 Uhr im Brachthäuser-Park vor sich.

Die Sportfreunde Siegen gastieren zum Westfalenpokalspiel beim heimischen Landesligisten. Die Siegenerinnen führen die Westfalenliga-Tabelle an und haben den Spitzenplatz durch einen 5:0 (4:0)-Heimsieg gegen SV Germania Hauenhorst ausgebaut.

Imponierende Bilanz

Ihr Torverhältnis von 15:0 und ihre 12 Punkte sind beeindruckend. Mit Pauline Fernholz (5 Tore) und Luisa Martin (4 Tore) haben die Gäste torgefährliche Einzelspielerinnen.

Für Denise Käsler gibt es ein Wiedersehen mit früheren Mitspielerinnen. Die Gastgeber wollen mit vollem Tempo und hohem Laufvermögen dagegen halten, denn am kommenden Wochenende ist spielfrei.

Die Siegerländerinnen sind noch aus vielen Pokalkämpfen der Vergangenheit bestens bekannt. „Das ist jetzt Geschichte, denn in dieser Zeit haben wir den , Freundinnen’ öfters ein Bein gestellt“, erinnert sich Engelbert Schulte, der hofft, dass die Gastgeberinnen nicht früh in Rückstand geraten, „aktuell haben wir mit vielen personellen Unwägbarkeiten zu kämpfen“. Bis auf die Langzeitverletzte Sophie Gunkel hat der FCF alle Damen an Bord.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben