Bezirksliga 5

SC Drolshagen stürmt an die Spitze

Drolshagen gegen Eiserfeld Sinan Kesen setzt sich Lukas Schneider und Lars Stamm durch 

Drolshagen gegen Eiserfeld Sinan Kesen setzt sich Lukas Schneider und Lars Stamm durch 

Foto: meinolf Wagner

Drolshagen.  Großer Jubel am Buscheid in Drolshagen.

Durch einen 3:1 (1:1) Heimsieg gegen den FC Eiserfeld und der gleichzeitigen 3:4-Heimniederlage des SV Ottfingen gegen den Kiersper SC ist der SC Drolshagen mit einem Zähler Vorsprung neuer Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga 5.

SCD-Trainer Holger Burgmann war die Freude über diesem schwer erkämpften und verdienten Dreier an zusehen. „Die ersten zwanzig Minuten waren wir total überlegen und haben die beste Anfangsphase in der Rückrunde abgeliefert“, bilanzierte der Drolshagener Coach, „die Mannschaft ist unnötig in Rückstand gekommen, doch muss ich unserem Torhüter Tom Gummersbach ein ganz großes Lob aussprechen. Er hat unsere Mannschaft mit zwei tollen Paraden kurz vor der Pause im Spiel gehalten“.

Frühe Chancen

Der SCD hatte in der zweiten Halbzeit das Spiel unter Kontrolle. Burgmann: „Dass wir nun als Spitzenreiter in der Pole Position sind, ist eine schöne Momentaufnahme. Und wenn es nach der Begradigung der Tabelle noch so ist, dann werden wir es auch mitnehmen“.

Ohne die Leistungsträger Sebastian Wasem, Johannes Knorn und Christopher Koch bestimmte Drolshagen von Beginn an das Geschehen. Jan Gummersbach übernahm die Position von Sebastian Wasem und kurbelte das Spiel der Gastgeber unermüdlich an. So verpassten Mike Schwarz und Eike Pfeiffer (4. und 6.) die sichere Führung für die Hausherren und scheiterten am stellungssicheren Eiserfelder Torhüter Jannik Löhr.

Die erste nennenswerte Torchance der Gäste nutzte der Eiserfelder Torjäger Ruben Balthasar (22.) mit seinem 13 Saisontreffer zur Führung. Sein Schuss aus dem Gewühl wurde für den Drolshagener Keeper Tom Gummersbach unhaltbar abgefälscht.

Die Buscheid-Truppe schüttelte sich kurz und es ging weiter in Richtung Eiserfelder Gehäuse. Nach einem Eckball von Philipp van Gerven hielt Eike Pfeiffer voll auf das Gehäuse der Südsiegerländer und aus abseitsverdächtiger Position brachte Mike Schwarz (42.) zum 1:1 zu einem psychologisch wichtigen Zeitpunkt den Ball per Kopf über die Linie.

Nach der Pause drückte der SC Drolshagen weiter auf das Tempo. So war die 2:1 Führung durch Mike Schwarz (54.) keine Überraschung. Der Spieler mit der Nummer 8 drückte den eigenen Pfostenabpraller ins leere Tor.

Neuzugang Suna entscheidet Spiel

Nur zwei Minuten später die endgültige Entscheidung am Buscheid. Nach einer präzisen Vorlage von Oliver Weuste erzielte Ahmet Suna, der im Winter vom FV Wiehl zum SC Drolshagen gekommen war, den Ball zum 3:1 Endstand über die Linie. Großes Glück hatte der Drolshagener Eike Pfeiffer (62.) nach einer klaren Tätlichkeit die Schiedsrichter Christian Liedke (Werdohl) nicht gesehen hatte gegen den Eiserfelder Spielführer Thomas Bühl. Dieser wurde verletzungsbedingt ausgewechselt und das Offensivspiel der Gäste erhielt einen erheblichen Bruch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben