Landesliga

Gerlingen freut sich aufs Topspiel gegen Menden

Tim Weber (Mitte) war bei der Niederlage in Werdohl im Angriff weitgehend auf sich alleine gestellt.

Tim Weber (Mitte) war bei der Niederlage in Werdohl im Angriff weitgehend auf sich alleine gestellt.

Foto: Martin Droste

Gerlingen.   Spitzenspiel am Gerlinger Bieberg.

Wenn der Gast vom BSV Menden überhaupt noch eine Chance im Titelrennen wittert, müssen die Märkischen beim Tabellenführer FSV Gerlingen gewinnen. FSV-Trainer Dirk Hennecke jedenfalls hat den Tabellendritten trotz aktuell acht Punkten Rückstand nicht abgeschrieben. „Menden spielt auch noch gegen Hohenlimburg.“

Das 2:4 bei der FSV Werdohl – erst die zweite Saisonniederlage von Gerlingen und die erste Schlappe in der Rückserie – hat Dirk Hennecke „relativ schnell abgehakt“. „Wir haben gegen einen starken Gegner verloren. Da muss man nicht stundenlang drüber sprechen und grübeln“, ist der 38-jährige Übungsleiter in der Trainingswoche längst zur Tagesordnung übergegangen. Schließlich könne man wegen einer Niederlage „nicht alle Dinge in Frage stellen“. Stattdessen setzt Hennecke darauf, „an die guten Leistungen“ in dieser Saison anzuknüpfen und auf die „eigenen Stärken zu vertrauen“.

Gute Erinnerungen ans Hinspiel

An das Hinspiel auf dem Rasenplatz im Huckenohl-Stadion hat Dirk Hennecke gute Erinnerungen. Das gewann der FSV Gerlingen verdient mit 3:1. „Menden hat vorne sehr viel Potenzial und Qualität, ist aber nach hinten auch anfällig“, beschreibt Hennecke den Gegner. Beim 2:2 zuletzt gegen die SpVg Olpe ist der Tabellendritte mit einem blauen Auge davongekommen.

Gegen Menden kehrt Dominik Zimmermann in den Kader zurück. Marcel Laube ist eine weitere Option. Der in Werdohl eingewechselte Philipp Bredebach ist noch nicht bei 100 Prozent. Im Abwehrverbund tauschen die Brüser-Brüder die Plätze. Während Christoph nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung steht, kassierte Kapitän Florian im Rieseistadion seine fünfte gelbe Karte. „Wir freuen uns auf Menden, das wird eine sehr interessante Partie“, sagt Dirk Hennecke über das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer Gerlingen und dem Drittplatzierten. Auf das spielfreie Osterwochenende freut sich der Familienvater aber ebenso. Dann folgt der Landesliga-Endspurt mit noch fünf ausstehenden Spielen.

FSV Gerlingen - BSV Menden

FSV Gerlingen - BSV MendenWann und wo? Sonntag, 15 Uhr, am Bieberg.
Tabellenposition: Gerlingen: 1. (48 Punkte/ 47:22 Tore). - Menden: 3. (40 Punkte/ 45:41 Tore).
Ergebnis Hinspiel: 3:1.
Serie: Gerlingen: Keine. – Menden: Seit 5 Spielen ungeschlagen.
Letzte 3 Spiele: Gerlingen: 2:4 Werdohl (A), 3:1 Brilon (A), 3:0 Olpe (A). – Menden: 2:2 Olpe (H), 3:2 SSV Hagen (A), 1:5 Dröschede (H).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben