SpVg Olpe

„Für unsere Jungs ist das ein einmaliges Erlebnis“

Björn Schneider, Vorstadsmitglied der SpVg Olpe.

Foto: Michael Meckel

Björn Schneider, Vorstadsmitglied der SpVg Olpe. Foto: Michael Meckel

Olpe/Gummersbach.   Die Schwalbe-Arena in Gummersbach ist am Sonntag zum fünften Mal Austragungsort des „Schauinsland-Reisen-Cups“.

Unter dem Motto „Kicken für den guten Zweck“ sind sechs Mannschaften am Start, die um den „Schauinsland Reisen-Cup“ spielen werden.

Als absolutes Highlight wird wieder das Promi-Spiel sein. Hierfür wird Lukas Podolski mit seinem Team aus nationalen und internationalen Top-Stars der Musik-, Sport- und Showbranche gegen Lothar Matthäus und die „Deutsche Fußball Legenden e.V.“ um den Sieg kämpfen. Die Spiele werden vom Fernsehsender Sport1 übertragen.

Erlös an wohltätige Organisationen

Der Erlös des gesamten Turniers geht wieder an Organisationen, die sich wohltätig um Kinder und Jugendliche kümmern.

In Gummersbach mit dabei sind in diesem Jahr die Zweitligisten MSV Duisburg und Arminia Bielefeld sowie SC Fortuna Köln, 1. FC Kaan-Marienborn, SV Meppen und der heimische Westfalenligist SpVg Olpe. Die Olper spielen in einer Gruppe mit dem SV Meppen und dem MSV Duisburg. Gegen die Zebras bestreiten die Kreisstädter auch gleich das Eröffnungsspiel um 13.30 Uhr.

SpVg Olpe? Da war doch was. Ja natürlich. Denn zeitgleich zum Turnier in Gummersbach findet in der Realschulhalle die Endrunde des Olper Stadtpokalturniers, bei dem die SpVg Olpe Titelverteidiger ist, statt.

Bleibt die Frage: Mit welcher Mannschaft spielt der Titelverteidiger beim Stadtpokal? Klare Antwort: Nicht mit der Westfalenliga-Mannschaft. „Der komplette Westfalenliga-Kader wird mit nach Gummersbach fahren. Das Turnier hat in diesem Jahr absolute Priorität. Die Spiele werden sogar im Fernsehen übertragen. Darüber hinaus spielen auch Lothar Matthäus und Lukas Podolski mit. Für unsere Jungs ist das ein einmaliges Erlebnis, das wir niemandem vorenthalten möchten. Deshalb fahren alle Spieler mit“, kündigte Olpes Sportlicher Leiter Björn Schneider an.

In der Vorrunde am Samstag werde wahrscheinlich eine gemischte Olper Mannschaft antreten. Wer am Sonntag spielen werde, stehe noch nicht ganz fest. „Aber wir werden schon eine konkurrenzfähige Mannschaft aufs Feld bringen“, versprach Björn Schneider.

Start gegen den MSV Duisburg

Karten für das Turnier in Gummersbach sind übrigens über die Homepage der SpVg Olpe erhältlich. „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns einige Fans nach Gummersbach begleiten würden“, so Björn Schneider. Die Tore der Schwalbe-Arena öffnen sich um 12 Uhr. Spätestens um 17.30 Uhr stehen die Turniersieger fest, denn um 18 Uhr geht es mit der großen Aftershow-Party in der Halle 32 weiter.

Nach dem Turnier in Gummersbach wartet so langsam wieder der „Ernst des Lebens“, sprich die Vorbereitung auf die Rückrunde – die bekanntlich letzte unter Trainer Marek Lesniak – auf die Spieler der SpVg Olpe In der übernächsten Woche legen die Kreisstädter los.

Die Lesniak-Elf beginnt erst am 25. Februar mit dem Heimspiel gegen den FC Iserlohn. Die SpVg hat eine Woche mehr Pause als die Konkurrenz, da sie ihr am 3. Dezember ausgefallenes Spiel beim Spitzenreiter Concordia Wiemelhausen bereits am 7. Dezember nachgeholt und ganz bitter mit 1:2 in der Nachspielzeit verloren hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik