Taekwondo

Youngster Kaan Gümüs erkämpft sich den Meistertitel

Das erfolgreiche TKD-Quintett

Das erfolgreiche TKD-Quintett

Foto: Privat

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dresden/Iserlohn. Fünf Taekwondoka des TKD Center Iserlohn starteten bei den Deutschen Meisterschaften in Dresden.

Laura Göbel ging bei den Damen bis 53 kg auf die Matte. Ihre Vorkämpfe gewann sie deutlich. Im Finale stand sie einer Top-Athletin gegenüber, die bei den Senioren bereits wichtige Punkte in der Qualifikation für die olympischen Spiele gesammelt hatte. Am Ende wurde Göbel Vizemeisterin. Sie unterlag nach einem Finalkampf auf hervorragendem Niveau in der dritten Runde beim Stand von 15:15 nur durch Strafpunkte, die sie sich eingehandelt hatte.

Bei den Kadetten des TKD Center, die erstmals an einer DM teilnahmen, drang Kaan Gümüs (bis 49 kg) bis ins Finale vor. Nervenstark entschied er den Kampf in den letzen Sekunden für sich und wurde Deutscher Meister.

Bei den Kadetten bis 44 kg ging Nele Voigt an den Start. Überlegen schlug sie ihre Gegnerin aus der Vorrunde mit über 40 Punkten Vorsprung. Im Halbfinale traf sie auf die spätere Meisterin und musste sich knapp geschlagen geben.

Dennoch freute sie sich über Rang drei. Amy Lee Grieger (bis 47 kg) gewann das Halbfinale vorzeitig in der zweiten Runde, unterlag am im Endkampf nach drei Runden und wurde Vizemeisterin.

Feyyaz Gümüs (bis 37 kg) trat in einem sehr großen Feld an und schied bereits in der Vorrunde aus „Insgesamt“, so Trainer Carlos Esteves, „können wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben