Westigs C-Jugend für Spitzenspiel gerüstet

Die Handball-B-Jugend des LTV (hier gegen den HTV Hemer) gewann ihr Spiel in Herdecke.

Die Handball-B-Jugend des LTV (hier gegen den HTV Hemer) gewann ihr Spiel in Herdecke.

Foto: Dennis Echtermann

Iserlohn.  Männlicher Handball-Nachwuchs: Zweite Niederlage für HTV-B-Jugend, LTV mit einem starken Schlussspurt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Handball-B-Jugend-Verbandsliga kassierte der HTV Hemer seine zweite Saisonniederlage, aber beide Hemeraner C-Jugend-Teams gewannen ihre Partien.

B-Jugend: TuS Volmetal - HTV Hemer 32:27 (13:13). In der ersten Viertelstunde reichte den Gästen eine durchschnittliche Leistung zum 8:10-Zwischenstand. Trotz phasenweise doppelter Überzahl wurde dieser Vorsprung leichtfertig verspielt. In der zweiten Hälfte kostete eine Verschnaufpause die Kontrolle über Ball und Gegner. Volmetal nutze den Blackout konsequent aus - 24:17 (37.). Damit war die Partie entschieden, die restlichen zehn HTV-Treffer dienten der Ergebnis-Kosmetik.

HTV: Zylla; Riekenbrauck (8), Hötger (5), Telgenbüscher (2), Weihrich, Danker (1), Kruse (3), Baron, Brückner, Müller (4), Klute (3), Hardam, Handwerker (1), Dodt.

HSG Herdecke/Ende - Letmather TV 20:24 (8:10). In Herdecke bestand der LTV in der zweiten Halbzeit einen Charaktertest. Von Beginn waren die Gäste feldüberlegen, und in einer von den Abwehrreihen dominierten Partie ragte Letmathes Torwart L. Müller heraus. Nach der Pause drehte die HSG auf, glich aus und legte zum 15:13 und 18:16 vor. Durch einen 4:0-Lauf drehte der Gast die Partie. Wichtig waren die Treffer von M. Lazin und D. Müller.

LTV: L. Müller, Gleim; N. Lazin (7), D. Müller (2), Burghardt, M. Lazin (3), Blanke (5), Bergers, Tiesler, Braun, Flunkert, Pfeil, Hoffmann (5/1), Binner (1)

C-Jugend: TV Westig - DJK Oespel-Kley 29:17 (15:9). Den sechsten Sieg im sechsten Spiel verbuchten die Hausherren gegen das noch punktlose Schlusslicht. Das Ergebnis stimmte zwar, aber die Leistung ließ zu wünschen übrig. Nach dem 6:1 zogen die Gastgeber auf 15:5 davon, kassierten aber bis zur Pause unnötige Gegentreffer. Die DJK verlangsamte immer wieder das Tempo, stand oft vor einem Zeitspiel. Die Westiger konnten den verletzungsbedingten Ausfall von Ellert nicht kompensieren. Am Sonntag (13 Uhr, Grohe-Forum) kommt es zum Topspiel gegen Co-Tabellenführer Teutonia Riemke.

TVW: Grothe; Ecker (6), Welter (1), Behme (4), Ellert (3/1), Beuke, Richter (10/4), Dresel, Selle (1), Bökenkamp (4), Marchlewitz, Heyng, Rothhöft, Amelung.

HTV Hemer - HSV Plettenberg/Werdohl 32:31 (16:17). Der 0:4 (4.) war eine schwere Last. Bis zum Wechsel liefen die Hausherren stets einem knappen Rückstand hinterher. Kurz nach der Pause gelang mit dem 17:17 der erste Gleichstand, und lange Zeit stand diese Partie auf der Kippe. Klemm leitete nach dem 23:23 (35.) mit dem 26:25 die Wende ein. Die letzten Minuten nutzten die von Hendrik Sprenger und Jörg Bäcker trainierten Gastgeber zum dritten Saisonsieg.

HTV: Stoppa, Kranefuß; Sagner (2), Gerke (3/1), Michaelis, Schönenberg, Leggemann, Conrad, Breitenstein, Häseler (7), Sönnecken (1), Klemm (13/3), Braband (3), Blank (3).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben