Handball

TV Westig marschiert weiterhin vorneweg

Als eine Nummer zu groß erwiesen sich die jungen Westiger für die Gäste aus Bochum.

Als eine Nummer zu groß erwiesen sich die jungen Westiger für die Gäste aus Bochum.

Foto: Max Winkler

Iserlohn.  Handball-Nachwuchs: C-Jugend-Team gewinnt Topspiel gegen Riemke. „B“ des HTV verteidigt den dritten Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Überwiegend ansprechende Leistungen zeigte der Handballnachwuchs am Wochenende, allerdings waren die Auftritte nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Während die B-Jugend des HTV und die C-Jugend des TV Westig siegten, verpasste der LTV in der B-Jugend-Verbandsliga eine Überraschung. Für die HTV-C-Jugend erwies sich der TuS Ferndorf als zu stark.

B-Jugend: HTV Hemer - VfL Eintr. Hagen 31:26 (15:9). Der Sieg des HTV geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Nur in den ersten fünf Minuten verlief das Spiel ausgeglichen (2:2), bis zur 17. Minute zog der HTV auf 12:4 davon, was bereits eine Vorentscheidung bedeutete. Die Abwehr stand gut, blockte zahlreiche Schüsse des Hagener Rückraums, und was doch durchkam, parierte der HTV-Torwart. Bei besserer Chancenverwertung hätte die Pausenführung sogar noch höher ausfallen können. In der zweiten Halbzeit spielten die Gastgeber insgesamt nicht mehr ganz so konzentriert, was die Eintracht zur Ergebniskosmetik nutzte.

HTV: Zylla; Riekenbrauck (8), Müller, Gerhold, Brückner, Kruse (1), Hötger (12), Kreinberg, Weihrich, Telgenbüscher (4), Danker (3), Klute (3), Dodt.

Letmather TV - TuS Volmetal 27:28 (13:15). Am Ende fehlte nicht viel, um den favorisierten Gast zu besiegen. Eigentlich war es nur die fehlende Abgezocktheit, die der Mannschaft von Dirk Basener vorzuwerfen war. Die Gäste erwischten den deutlich besseren Start in die Partie und führten nach vier Minuten mit 4:1. In der Folge kämpften sich die Letmather auf ein 6:6 (9.) heran. Zwei kurz aufeinander folgende Zeitstrafen nutzten die Gäste aus, um sich erneut abzusetzen.

Nach der Auszeit kommt der LTV besser ins Spiel

Beim Stand von 7:11 (14.) sah sich das Trainergespann des LTV gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. Diese zeigte Wirkung. Der LTV stand besser in der Deckung und erzielte aus Umschaltbewegungen einfache Tore. Mit einem Stand von 13:15 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause entwickelte sich ein Schlagabtausch, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte – auch nicht der LTV, der gegen Spielende in Überzahl agierte.

LTV: L. Müller, Gleim; N. Lazin (6), D. Müller (2), Burghardt, M. Lazin (2), Blanke (7), Bergers, Tiesler, Braun (1), Flunkert, Pfeil, Hoffmann (7), Binner (2).

C-Jugend: TV Westig - Teutonia Riemke 34:26 (13:8). „Die Mannschaft hat sich in absoluter Topform präsentiert und auch in der Höhe verdient gewonnen“, lobte Trainer Alfred Klein seine Schützlinge nach dem Erfolg gegen den bisherigen Co-Tabellenführer. Wichtige Grundlage war die starke Abwehrleistung – in den ersten 15 Minuten wurde nur ein Gegentor kassiert. Nach der Pause setzten sich die Hemeraner vor über 200 Zuschauern im Grohe-Forum über 19:11 auf 27:16 ab, weil sie das Tempo konstant hoch hielten und Riemke keine Chance ließen.

TVW: Grothe; Ecker (3), Welter, Behme (2), Ellert (13/2), Beuke, Richter (8), Dresel, Selle, Bökenkamp (5), Marchlewitz (3), Heyng, Rothhöft, Amelung.

TuS Ferndorf - HTV Hemer II 33:22 (21:9). Nichts zu holen gab es für die C II-Jugend des HTV in Ferndorf. Bis zur 12. Minute hielten die Hemeraner mit, dann nutzten die Gastgeber eine Zwei-Minuten-Strafe gegen den HTV zum Ausbau der Führung. Ferndorf spielte seine technischen Stärken aus, während dem HTV nur noch wenig gelang.

Personelle Probleme lassen nicht mehr zu

In der zweiten Halbzeit wirkte der HTV zwar wacher, geriet aber mit 9:24 in Rückstand. Dennoch gab sich das von Hendrik Sprenger gecoachte Team nicht auf und hielt kämpferisch dagegen. Auch aufgrund von vier verletzten und erkrankten Stammspielern war nicht mehr drin.

HTV: Stoppa, Kranefuß; Sagner (2), Conradt (3/1), Peters (1/1), Häseler (3), Schönenberg, Sönnecken (1), Leggemann (4), Blank (5), Gerke (1), Klemm (2).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben