Schach

Runte hält mit den Besten mit

Moritz Runte feierte bei der Deutschen Schach-Jugendmeisterschaft zwei Siege.

Moritz Runte feierte bei der Deutschen Schach-Jugendmeisterschaft zwei Siege.

Foto: Privat

Willingen.   Der talentierte Hemeraner wird 16. bei der Deutschen U18-Schachmeisterschaft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In einem 28 Spieler starken Teilnehmerfeld hat Schachtalent Moritz Runte vom SV Hemer bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Willingen Rang 16 erreicht und sich damit acht Plätze besser platziert als es die Startliste vermuten ließ. In der höchsten Altersklasse, der U18, war Runte in der Osterwoche völlig überraschend NRW-Meister geworden, wodurch er sich erstmals für die nationalen Titelkämpfe qualifizierte. In der abgelaufenen Saison ragte der 17-Jährige als stärkster Spieler der Hemeraner Verbandsligamannschaft heraus.

Nachdem er nach einer Auftaktniederlage mit drei Remispartien gegen hochkarätige Gegner unter Beweis gestellt hatte, dass er mit der Deutschen Spitze mithalten konnte, begann der vierte Wettkampftag mit einer kleinen Enttäuschung. Erstmals war Runte leicht favorisiert, musste aber gegen seinen Bremer Gegner lange um das Unentschieden kämpfen.

Am Nachmittag wartete dann ein nominell besserer Gegner aus Dresden. Doch nach wechselhaftem Partieverlauf konnte Hemers Spitzenspieler den Kampf am Ende für sich entscheiden. Damit hatte er seinen ersten Sieg bei einer Deutschen Einzelmeisterschaft erzielt. Am nächsten Tag musste sich Runte zum zweiten Mal geschlagen geben. Doch am vorletzten Turniertag glich er sein Punktekonto mit einem weiteren Partiegewinn wieder aus. In der letzten Runde wartete die Nummer sechs der Setzliste auf den jungen Hemeraner, der er ein Unentschieden abnahm. Turniersieger wurde der als Favorit angetretene Luis Engel aus Hamburg.

Hemers Neuzugang Linda Becker belegte am Ende Platz 19 in der U14w. In den offenen Begleitturnieren kam Catriona Dartmann-Aubanell auf Platz 8, Lukas Jagodzinsky belegte den 39. Rang, und Valerija Naumenko wurde 56. Die Paderbornerin Lisa-Marie Möller, die als Gastspielerin für Hemer in der 2. Bundesliga antreten wird, beendete die U18w als Neunte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben