Eishockey

Iserlohn Roosters verpflichten Maciej Rutkowski

| Lesedauer: 2 Minuten
Maciej Rutkowski (li.), hier im Duell mit Erik Buschmann, stürmt in der neuen DEL-Saison für die Iserlohn Roosters.

Maciej Rutkowski (li.), hier im Duell mit Erik Buschmann, stürmt in der neuen DEL-Saison für die Iserlohn Roosters.

Foto: Jonas Brockmann/ Eibner Pressefoto

Iserlohn.  Der 19-jährige Stürmer kommt von den Krefeld Pinguinen an den Seilersee.

Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison Stürmer Maciej Rutkowski. Das meldete der DEL-Klub am Mittwochvormittag. Der 19-Jährige, der sowohl als Center als auch auf dem rechten Flügel zum Einsatz kommen kann, spielte in der vergangenen Saison für die Krefeld Pinguine, in deren Nachwuchs er auch ausgebildet wurde. Nachdem Rutkowski bei den Pinguinen in der Saison 20/21 in vier Partien erste DEL-Erfahrungen sammelte, empfahl er sich in der abgelaufenen Spielzeit über das Nachwuchsteam für einen Platz bei den Profis. Nach Ablauf der Saison wurde der junge Stürmer sogar zur ersten Lehrgangsphase der deutschen Nationalmannschaft eingeladen.

„Maciej hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und sich die Nominierung für die Nationalmannschaft verdient. Wir wollen ihm die Möglichkeit geben, diesen Weg weiterzugehen und zu einem guten DEL-Spieler zu werden“, erklärt Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel, der mehrere Eigenschaften des neuen Mannes schätzt: Er hat einfach einen guten Charakter. Er spielt mit Biss, ist eine Arbeitsbiene, die technisch und schlittschuhläuferisch auf einem guten Niveau ist. Bei uns wird es darauf ankommen, dass wir gemeinsam Kleinigkeiten in seinem Spiel weiterentwickeln, dann wird er seinen Weg gehen.“

Rutkowski sieht Iserlohn als beste Option für seine Weiterentwicklung an

Insgesamt neun Jahre war Rutkowski bei den Pinguinen aktiv, nun möchte der junge Stürmer am Seilersee den nächsten Schritt machen: „Natürlich ist es nicht einfach, Krefeld nach neun Jahren zu verlassen. Aber ich weiß, dass ich in Iserlohn sehr gut aufgehoben sein werde, insofern ist mir die Entscheidung gar nicht so schwergefallen, weil es einfach die beste Option für meine persönliche Entwicklung ist. Ich hatte sehr gute persönliche Gespräche mit Christian Hommel und auch Kurt Kleinendorst, der mich angerufen hat. Beide haben mir einen klaren Plan für meine Entwicklung aufgezeigt und ich freue mich darauf, in Iserlohn loszulegen“, sagt der Youngster.

Der Kader der Iserlohn Roosters für die Spielzeit 2022/23 ergibt damit momentan folgendes Bild:
Tor: Andreas Jenike, Hannibal Weitzmann, Finn Becker, Jonas Neffin.
Verteidigung: Ryan O’Connor (CAN), Erik Buschmann, Hubert Labrie (CAN), Simon Sezemsky, Maxim Rausch, Nils Elten, Tim Bender, Torsten Ankert, Colin Ugbekile.
Angriff: Brent Aubin, Brent Raedeke, Maciej Rutkowski, Eric Cornel (CAN), John Broda, Sven Ziegler, Joe Whitney (USA), Casey Bailey (USA), Eugen Alanov, Kris Foucault (CAN).
Headcoach: Kurt Kleinendorst (USA)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Iserlohn Hemer Letmathe

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben