Basketball

Gelingt die Wende im Westduell?

Die Iserlohn Kangaroos (hier gegen Stahnsdorf) stehen gegen die SparkassenStars Bochum mächtig unter Druck.

Die Iserlohn Kangaroos (hier gegen Stahnsdorf) stehen gegen die SparkassenStars Bochum mächtig unter Druck.

Foto: Michael May

Iserlohn.  Kangaroos wollen beim Abschied von Kristof Schwarz gegen Bochum zurück in die Spur.

Vier Niederlagen in Folge mit dem Debakel gegen Münster als Tiefpunkt haben die Pro-B-Basketballer der Iserlohn Kangaroos in die Krise gestürzt. Doch die Verantwortlichen bemühen sich um sachliches Aufarbeiten der unzureichenden Leistung im letzten Heimspiel, die mit der höchsten Hauptrunden-Niederlage seit dem Wiederaufstieg endete. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich an diesem Samstag, wenn der VfL Bochum in der Matthias -Grothe-Halle antritt.

Manager Michael Dahmen spricht zwar von einem unbefriedigenden Saisonverlauf, verweist aber auch auf sehr knappe Niederlagen, bei denen Pech im Spiel war. Dass eine Vorstellung wie gegen Münster nicht passieren darf, ist für ihn aber auch unstrittig. Doch Dahmen gibt sich kämpferisch: „Ich bin davon überzeugt, dass Trainer und Mannschaft den Turnaround schaffen.“ Genauso sieht es Chefcoach Milos Stankovic. „Wir haben in dieser Woche viel geredet, die Spieler sind selbstkritisch, und ich habe im Training eine Reaktion gesehen. Und die erwarte ich jetzt auch im Spiel.“

Den Gast aus Bochum bezeichnet er als sehr schnell spielende Mannschaft mit viel Talent. „Die hatten viele neue Spieler zu integrieren, so dass es zunächst nicht so gut lief. Doch spätestens nach dem letztwöchigen Sieg in Oldenburg haben sie das Momentum auf ihrer Seite“, sagt Stankovic. Er hebt beim Gegner starke Individualisten wie Zach Haney und Lars Kamp hervor, und fordert von seiner Mannschaft Kampf und Teamgeist. „Nur so können wir bestehen. Wir müssen physisch spielen und die Rebounds kontrollieren.“

Stankovic sieht gute Reaktion im Training

Die Partie gegen Bochum wollen die Kangaroos aber auch aus einem ganz besonderen Grund erfolgreich gestalten: Nach acht Jahren verabschiedet sich Kristof Schwarz, der in den USA eine neue berufliche Herausforderung sucht. „In seinem letzten Spiel wollen wir alles tun, um ihm einen schönen Abschied zu bescheren“, stellt Stankovic klar, den der Abgang des 32-Jährigen schmerzt. Nach Spielende planen die Kangaroos eine Ehrung für ihren verdienstvollen Aufbauspieler.
Iserlohn - SparkassenStars Bochum
Sa., 19.30 Uhr, M.-Grothe-Halle
Kangaroos: Frazier, Ziring, K. Schwarz, M. Schwarz, J. Dahmen, Teucher, Brkic, Buss, Allen, R. Dahmen, Marei, Schneider.
Letzte Resultate Kangaroos: 57:89 (H) Münster, 89:90 (A) Düsseldorf - Bochum: 90:85 (A) Oldenburg, 70:72(H) Schwelm. - Gesamtbilanz gegen Bochum: 6 Spiele - 3 Siege - 3 Niederlagen. - Saison 2018/19: 84:68 (H); 101:110 n.V. (A).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben