Fußball

Die Favoriten treffen sich in der Vorrunde

Ferit Cakar, Talha Özkan, Sezgin Albayrak und Rüshan Yagli (v. li.) nahmen die Auslosung der Hallen-Titelkämpfe vor.

Ferit Cakar, Talha Özkan, Sezgin Albayrak und Rüshan Yagli (v. li.) nahmen die Auslosung der Hallen-Titelkämpfe vor.

Foto: Jürgen Schmidt

Iserlohn.  Auslosung der 38. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft: Sinopspor Veranstalter am 4./5. Januar. Eine Setzliste gab es diesmal nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Bezirksligist Sinopspor Iserlohn hatte mit der Ausrichtung des Integrationsturniers schon vor Jahresfrist einen ersten Schritt gemacht. Nun steht der Klub vor der nächsten Herausforderung, ist Gastgeber der Hallen-Stadtmeisterschaft am 4. und 5. Januar 2020.

Vor dem Start der 38. Auflage des Budenzaubers, der wie im letzten Jahr nur an zwei Tagen in der Hemberghalle ausgetragen wird, kam es zu einem Novum. Erstmals in der Geschichte dieser Titelkämpfe gab es keine Setzliste mit den ranghöchsten Vereinen. „Wir haben mit den anwesenden Vereinen im Vorfeld über eine mögliche Setzliste gesprochen. Danach wurde einstimmig beschlossen, dies nicht zu machen und alle Vereine in die Lostrommel zu werfen“, erklärte Sinopspor-Geschäftsführer Ferit Cakar.

Offenbar war dieser Umstand aber auch ein wenig der Unerfahrenheit des noch jungen Klubs geschuldet, denn es waren nur wenige Vereinsvertreter vor Ort. Nun aber spielen Titelverteidiger FC Iserlohn und der unterlegene Finalist Borussia Dröschede zusammen in der Vorrunden-Gruppe B an der Seite von SF Oestrich und der Iserlohner Turnerschaft. Ralf Horstmann, Geschäftsführer des Stadtsportverbandes Iserlohn, sieht allerdings keinen Verstoß: „Natürlich wurden die ranghöchsten Vereine immer gesetzt. Aber es gibt da keine festen Regularien über den Auslosungsmodus.“

Nur ASSV, VTS und VfK schickten Vertreter

Das genaue Rahmen-Programm will Sinopspor rechtzeitig bekanntgeben. Der Ausrichter registrierte nur eine geringe Resonanz. Zur Auslosung im Seilersee-Vereinsheim hatten sich nur Vertreter des ASSV Letmathe, VTS Iserlohn und VfK Iserlohn blicken lassen. Nicht nur die Branchenführer FC Iserlohn und Borussia Dröschede glänzten durch Abwesenheit. Der Stadtsportverband war entschuldigt, am Mittwoch tagte der Sportausschuss.

Bei der Auslosung der vier Gruppen half Talha Özkan von den im Kreispokal erfolgreichen A-Junioren tatkräftig mit. Das Teilnehmerfeld hatte sich im Vorfeld reduziert, die JVA Drüpplingsen und der TuS Iserlohn sind nicht mit von der Partie.

So werden auch in zwei Dreier-Gruppen die beiden Bestplatzierten für die am Sonntag terminierte Endrunde ermittelt. In der Vorrunde werden wieder 13 Minuten gespielt, in der Endrunde (Doppel-K.O.-System) wird wahrscheinlich noch einmal um 120 Sekunden aufgestockt.

Ausrichter Sinopspor Iserlohn teilt am Ende auch die Prämien aus. Der Stadtmeister erhält einen halben Tausender und der Vize darf sich über 350 Euro freuen. Auch der Dritte (250 Euro) und der Vierte (150 Euro) werden noch bedacht. Auf der anderen Seite stehen dem Gastgeber die Eintrittsgelder in vollem Umfang zu. Der Stadtsportverband zeichnet zudem den besten Torhüter und den erfolgreichsten Torschützen mit einem Pokal aus. „An diesen Regularien werden wir in Absprache mit dem Stadtsportverband festhalten. Die Eintrittspreise werden wir in Kürze festlegen. Es soll auch wieder eine Dauerkarte für beide Tage geben“, stellte Vorsitzender Sezgin Albayrak klar.

Am 4. und 5. Januar geht es jeweils um 11 Uhr los

Der Startschuss erfolgt am Samstag, 4. Januar, um 11 Uhr mit der Partie ASSV Letmathe gegen SC Hennen. Das letzte Vorrundenspiel ist für ca. 18 Uhr geplant. Am Sonntag geht die Endrunde über die Bühne, der Ball rollt dann wieder ab 11 Uhr.

Hier die Gruppeneinteilung - Gruppe A: ASSV Letmathe, SC Hennen, VfR Lasbeck, SpVgg Nachrodt. - Gruppe B: SF Oestrich, Bor. Dröschede, FC Iserlohn, Iserlohner Turnerschaft. - Gruppe C: MSV Iserlohn, SSV Kalthof, VTS Iserlohn. - Gruppe D: Sinopspor Iserlohn, VfK Iserlohn, SF Sümmern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben