Tischtennis NRW-Liga

TTC Herne Vöde ist gegen den Spitzenreiter chancenlos

Kapitän Jens Polutnik hatte die Niederlage der Herner kommen sehen.

Kapitän Jens Polutnik hatte die Niederlage der Herner kommen sehen.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Herne.  Erwartungsgemäß hat NRW-Ligist TTC Herne-Vöde gegen Ochtrup keine Chance. Ein im Abstiegskampf wichtiges Spiel steht nun auf dem Spielplan.

Wie Kapitän Jens Polutnik vorausgesagt hatte, war der TTC Herne-Vöde Team gegen Tabellenführer Ochtrup chancenlos. Die Übermannschaft der NRW-Liga und designierter Oberliga-Aufsteiger gab lediglich die beiden Spiele ab, an denen ihr Ersatzmann beteiligt war – gegen Bezirksliga-Spieler Lisocki gewannen sowohl Sencer Ergül gemeinsam mit Frank Lewandowski das Doppel, als auch Ergül im Einzel.

Die Hausherren, die angesichts der Übermacht des Gegners Nummer eins Florian Bartnik eine Pause gönnten, gaben dafür Ersatzmann Frank Lewandowski wieder einmal die Möglichkeit zur Spielpraxis. Fast hätte er es ihnen mit dem dritten Spielgewinn gedankt, verlor aber nach fünf umkämpften Sätzen gegen Ochtrups Nummer fünf Dinkhoff. Es war das einzige Spiel des Abends, das über die volle Distanz ging.

Der Herner-Kapitän bleibt ohne Satzgewinn

Bis auf Jens Polutnik, der sowohl im Doppel mit Christoph Haacke als auch in seinen beiden Einzeln gegen die Ochtruper Spitzenspieler ohne Satzgewinn blieb, holten sich alle anderen zumindest einen Durchgang. Doch obwohl sicher niemand den Vödern mangelhafte Einstellung vorwerfen konnte, waren alle Bemühungen gegen den spielerisch überlegenen Gegner vergebens.

Durch die Niederlage rutscht Vöde mit 3:5 Punkten auf den drittletzten Tabellenplatz. Der (und auch der viertletzte) würden am Ende der Saison die Abstiegsrelegation bedeuten. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg und jetzt gilt die Konzentration dem nächsten Gegner. Das sind die TT-Freunde Bönen, die mit 4:6 Punkten einen Platz vor den Vödern liegen. Wegen der Herbstferien findet diese wichtige Partie gegen eine Mannschaft, die gleichfalls gegen den Abstieg spielt, erst in drei Wochen am 3. November statt.

TTC Herne-Vöde – SC Arminia Ochtrup 2:9

Spiele: Polutnik/Haacke 0:1, Manevich/Cerin 0:1, Ergül/Lewandowski 1:0, Polutnik 0:2, Haacke 0:2, Manevich 0:1, Cerin 0:1, Ergül 1:0, Lewandowski 0:1.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben