Fußball Kreisliga A

Nach 6:0-Sieg: Holsterhausen freut sich aufs Spitzenspiel

Schnell für klare Sachen gesorgt: Joshua Eßer machte kurz vor der Pause das 3:0 für Holsterhausen, da war das Spiel gegen Frohlinde im Prinzip entschieden.

Schnell für klare Sachen gesorgt: Joshua Eßer machte kurz vor der Pause das 3:0 für Holsterhausen, da war das Spiel gegen Frohlinde im Prinzip entschieden.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Herne.  Auch wenn Trainer Meise nicht ganz zufrieden war: SV Holsterhausen machte gegen Frohlinde schnell alles klar. Jetzt geht es zum Spitzenreiter.

Auch wenn es sich kurios anhört, aber Andreas Meise war nach dem Abpfiff nicht ganz zufrieden – 6:0 siegte der SV Holsterhausen am Dienstagabend in der Kreisliga A gegen Frohlinde II. Holsterhausen ist jetzt Zweiter und freut sich auf ein echtes Spitzenspiel.

„Unsere Chancenverwertung war suboptimal. Vor allem in der letzten Phase vor dem Tor waren wir oft zu unkonzentriert“, so der Trainer des SV Holsterhausen nachher.

Holsterhausen sorgt schnell für klare Verhältnisse

Marvin Kühn brachte Holsterhausen früh in Führung, „was für Ruhe sorgte. Danach haben wir gut gespielt, sind oft über die Außen gekommen“.

Bereits zur Halbzeit war die Frage nach dem Sieger in diesem Nachholspiel beantwortet. Daniel Wistuba, Joshua Eßer und erneut Kühn schraubten das Ergebnis auf 4:0 hoch, nach dem Pausentee traf zweimal John Ogbaide zum 6:0-Endstand gegen den ersatzgeschwächten Gast aus Frohlinde.

Als nächstes geht es zum Tabellenführer

In der zweiten Halbzeit wechselte Andreas Meise kräftig durch und schonte so einige angeschlagene Spieler für das Topspiel am kommenden Sonntag beim Tabellenführer FC Castrop-Rauxel.

SVH: Luechtemeier; Boese, Sänger (70. Schneider), M. Meise (76. Karau), M. Wronowski, P. Wronowski (59. Lang), Kühn, Wistuba, K. Wronowski, Ogbaide (82. F. Meise), Eßer.
Tore: 1:0 (5.) Kühn, 2:0 (15.) Wistuba, 3:0 (43.) Eßer, 4:0 (45.) Kühn, 5:0, 6:0 (49., 78.) Ogbaide.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben