Fußball Kreispokal

Gegen RSV Wanne: Im Pokal dreht Herne 70 die Zeit zurück

So feierten Sebastian Saitner und die SG Herne 70 im Sommer den Aufstieg in die Bezirksliga – gegen RSV Wanne ist das Team am Dienstag mal wieder Favorit in einem Spiel.

So feierten Sebastian Saitner und die SG Herne 70 im Sommer den Aufstieg in die Bezirksliga – gegen RSV Wanne ist das Team am Dienstag mal wieder Favorit in einem Spiel.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

Herne.  Der Bezirksligist muss die Meisterschaft vergessen. Zum Kreispokalspiel beim RSV Wanne holt Herne 70 seinen Kreisliga-Fußball aus der Schublade.

Das ist neu für die SG Herne 70: Zum ersten Mal seit dem Finale der vergangenen Saison, die die Siebziger mit dem Aufstieg in die Bezirksliga krönten, geht das Team von Sebastian Saitner als Favorit in ein Spiel: Mittwoch (19.15 Uhr) geht es auf dem Bickernplatz (Gelsenkirchner Straße) gegen Rasensport Wanne. Trainer Sebastian Saitner meint: „Wir müssen die Meisterschaft vergessen“ – und will mit seiner Mannschaft die Zeit zurückdrehen.

Selbstvertrauen und Sicherheit für die Bezirksliga könnten die Siebziger nach dem 1:7 in Wattenscheid zwar gut gebrauchen. „Das hat mit Dienstag aber nichts zu tun. Das wird ein ganz anderes Spiel.“ In der Bezirksliga gefällt sich der Aufsteiger in der Außenseiterrolle, spielt eher abwartend. In der A-Liga war die SG 70 als Topteam natürlich immer dominant, spielbestimmend, offensiv aufgetreten.

Saitner: „Wir spielen volle Pulle“

Saitner: „Gegen Rasensport sind wir klarer Favorit, wir werden unseren Spielstil ändern müssen. Ich will nicht zu viel verraten, aber wir wollen spielen wie vergangene Saison. Wir spielen volle Pulle.“

Inzwischen liegen zwei Ligen zwischen beiden Teams, sie kennen sich aber gut aus gemeinsamen A-Liga-Zeiten. Raspo Wanne hat in der B-Liga acht von zehn Spielen gewonnen, ist voll im Spitzenrennen.“

Sebastian Saitner meint: „Nach zwei Freilosen freuen wir uns auf unser erstes Pokalspiel. Wir wollen unbedingt ins Viertelfinale. Auch wenn RSV in der B-Liga oben steht: Wir sind klarer Favorit, wollen dominant spielen und dann auch am Ende der klare Sieger sein.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben