Fussball - Kreisligen

DSC Wanne-Eickel II lässt SF Wanne-Eickel II keine Chance

Sportfreund Samet Celik (r.) handelte sich im Wanne-Eickeler Nachbarschaftsduell gegen den DSC erneut Rot ein.

Sportfreund Samet Celik (r.) handelte sich im Wanne-Eickeler Nachbarschaftsduell gegen den DSC erneut Rot ein.

Foto: Klaus Pollkläsener / FUNKE Foto Services

Das Wanne-Eickeler Derby gewinnt der DSC II mit 5:2 bei den Sportfreunden Wanne-Eickel II. RWT Herne siegt im Spitzenspiel gegen Holsterhausen.

Sportfreunde Wanne II - DSC Wanne-Eickel II 2:5 (0:1). Der DSC stellt nach dem Auswärtssieg an der Wilhelmstraße die nun deutlich stärkste Reservemannschaft der A-Liga. Mit nunmehr 15 Zählern auf dem Konto verbesserte sich die Arbib-Elf auf Position drei, weiterhin vier Punkte hinter Tabellenführer FC Castrop.

Marcel Wistuba brachte die Sportfreunde mit einem direkt verwandelten Freistoß nach ziemlich genau einer halben Stunde aus dem Konzept und seine eigenen Farben mit 1:0 in Führung.

Sportfreunde II ab der 34. Minute in Unterzahl

Als wenig später Samet Celik, gerade erst aus einer Rot-Sperre zurück im Team, erneut des Feldes verwiesen wurde (34.) wurde es für die Hausherren haarig. Sie stellten ihr System um und versuchten sich so zu wehren. Doch der Erfolg blieb zunehmend aus.

Stattdessen spielte der DSC seine Überzahl immer cleverer aus und erhöhte seinen Vorsprung durch Osieck, Michen (2) und Ersoy bis auf 5:0. Ergüzel und Golicki konnten in den Schlussminuten wenigstens noch Schadensbegrenzung betreiben. Sportfreunde II fiel nach der zweiten Niederlage hintereinander jedoch auf Platz sechs zurück.

RWT Herne in Topform beim 3:0 über Holsterhausen

RW Türkspor - SV Holsterhausen 3:0 (1:0). Pünktlich zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Holsterhausen konnte sich RW Türkspor zur Topform pushen. Mit dem 3:0-Heimsieg schob sich die Hakan-Elf weiter nach vorne und rangiert nun auf Platz vier. „Das war extrem guter Powerfußball“, beschrieb Trainer Serhat Hakan, „wie aus einem Guss.“ Özbek und Yagcioglu waren jeweils vom Elfmeterpunkt zur Stelle, zwischendurch traf Anil Yilmaz mit dem schwächeren Rechten aus 25 Metern zum 2:0-Zwischenstand.

„Wir haben versucht, uns kompakt zu stellen“, erklärt SVH-Coach Andreas Meise, „aber Türkspor wollte mehr als wir.“ In der zweiten Hälfte versuchten die Gäste es etwas offensiver, zwingend wurden die Aktionen jedoch nicht vor dem RWT-Tor. Hakan jubelte: „Wir sind auf einem sehr guten Weg.“

BV Herne-Süd gelingt der zweite Saisonsieg

SuS Merklinde - BV Herne-Süd 2:3 (2:0). An der Bergstraße hofft man nun inständig, die Wende geschafft zu haben. Denn beim 3:2 (0:2)-Auswärtssieg beim SuS Merklinde gelang der Mannschaft von Trainer Andreas van der Heusen endlich im sechsten Saisonspiel der zweite Sieg.

Zur Pause noch sah es so aus, als würde sich die furchtbare Serie mit zuletzt null Punkten und 8:19 Toren aus den letzten drei Spielen fortsetzen. Ex-Süder Daniel Bönnemann hatte zweimal für Merklinde zur 2:0-Pausenführung getroffen. In der Schlussphase der Partie rissen die Süder das Ruder aber diesmal noch herum. Zweimal Chris Eitner und schließlich Lukas Dams brachten den ersten Auswärts-Dreier des BV unter Dach und Fach und den Aufstiegsaspiranten zurück in die Erfolgsspur.

Erster Sieg für den FC Marokko Herne

FC Marokko - FC Frohlinde II 2:1 (1:0). Zum ersten Mal überhaupt in der aktuellen Spielzeit durfte sich der Vorjahres-Dritte über einen Sieg freuen. Marokko setzte sich durch ein Last-Minute-Tor gegen den FC Frohlinde II noch mit 2:1 (1:0) durch. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit hatte Frohlinde noch vom Elfmeterpunkt aus ausgleichen können. Mehdi Khalfane jedoch machte den Sieg noch mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit perfekt.

Firtinaspor Herne II bleibt Tabellenletzter

Firtinaspor Herne II - FC Castrop 1:8 (0:1). Schlusslicht in der Kreisliga A bleibt die Reserve der Firtinen nach einer am Ende doch noch sehr deutlichen 1:8 (0:1)-Heimschlappe gegen den Tabellenführer FC Castrop. Dabei hatte es an der Emscherstraße lange Zeit alles andere als nach einer Packung ausgesehen. Der Aufsteiger bot dem Favoriten Paroli, konnte durch Gökhan Kocaman sogar den 0:2-Rückstand nach 66 Minuten verkürzen. In der Schlussphase jedoch ließ der FC gegen inzwischen dezimierte Firtinen keinen Zweifel mehr am sechsten Sieg im siebten Spiel.

Kreisliga B1

SG Castrop II - Fortuna Herne II 2:4

Tore: 0:1 Sickel (8.), 1:1 (12.), 1:2 H. Cimsit (49.), 2:2 (50.), 2:3 Sickel (60.), 2:4 Cobanoglu (90.).

Wa. Obercastrop II - DJK Falkenhorst II 5:3

Tore: 0:1 Khoury (5.), 0:2 Zimmermann (18.), 1:2 (27.), 2:2 (43.), 3:2 (44.), 4:2 (58.), 5:2 (69.), 5:3 Avci (73.).

RSV Holthausen - BV Herne-Süd II 3:2

Tore: 1:0 Azzouzi (8.), 1:1 Wolter (25.), 2:1 Laufhütte (55.), 3:1 Laufhütte (71.), 3:2 Fischer (85.).

VfB Börnig II - SF Habinghorst/Dingen

Tore: 0:1 (25.), 1:1 Ay (35.), 1:2 (60.), 2:2 Kostrzewa (70.), 3:2 Ay (80.).

FC Herne 57 - Arminia Sodingen 7:2

Tore: 1:0 Siebler (10.), 1:1 Mrowitzki (13.), 2:1 Dierks (34.), 3:1 Bastian (38.), 3:2 Aydemir (59.), 4:2 Schnitzler (63.), 5:2 Korscheck (75.), 6:2 Dierks (83.), 7:2 Siebler (90.).

SpVgg Horsth. II - Eintracht Ickern 2:11

Tore: 0:1 (2.), 0:2 (8.) 0:3 (23.), 0:4 (28.), 0:5 (30.), 0:6 (47.), 0:7 (49.), 0:8 (51.), 0:9 (70.), 0:10 (73.), 1:10 Deppe (75.), 1:11 (88.), 2:11 (90.).

DJK Elpeshof - Eintracht Ickern II 2:0-Wtg.

Kreisliga B2

RWT Herne II - SV Holsterhausen II 4:2

Tore: 1:0, 2:0 Kocaoglu (10., 18.), 2:1 Bas (54.), 2:2 Kramer (59.), 3:2, 5:2, 6:2 Özkan (65., 87., 88.), 4:2 Eigentor Saado (84.).

SV Sodingen II - SF Wanne III 1:1

Tore: 1:0 Kostrzewa (68.), 1:1 Demiralp (90.).

ETuS Wanne - ASC Leone 3:2

Tore: 0:1 Zvaric (12.), 1:1 Muliqi (15.), 1:2 Gerlach (38.), 2:2 Landefeld (40.), 3:2 Köklüoglu (88.).

SC Constantin - DJK Falkenhorst 5:0

Tore: 1:0 Sporea (20.), 2:0 Rak (39.), 3:0 Hampel (46.), 4:0 Rak (49.), 5:0 Elbers (76.).

SG Stephanus - TSK Herne 2:3

Tore: 0:1 Öztürk (23.), 0:2 Zorlular (50.), 1:2 Eckardt (59.), 1:3 Özdemir (69.), 2:3 Glinka (86.).

Zonguldakspor Bickern - SG Herne 70 II 4:0

Tore: 1:0 Aydin (1.), 2:0 Bakir (65.), 3:0 Corbaci (70.), 4:0 Aydin (80.).

Firtina Herne III - SpVgg Röhlinghausen 7:1

Tore: 1:0, 2:0 Colak (22., 30.), 3:0 Kücük (35.), 4:0, 5:0 Thavarasa (58., 59.), 5:1 Mrozek (78.), 6:1 Tekin (89.), 7:1 Özdemir (90.).

SC Röhlinghausen - RSV Wanne 1:3

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben