Fußball Landesliga

0:4-Klatsche in Hilbeck: Der SV Wanne 11 fällt auseinander

Franko Pepe sah einen ganz schwachen Auftritt des SV Wanne 11 in Hilbeck.

Franko Pepe sah einen ganz schwachen Auftritt des SV Wanne 11 in Hilbeck.

Foto: Rainer Raffalski / Funke Foto Services GmbH

Hilbeck.  55 Minuten spielte der SV Wanne 11 in Überzahl, kassierte in Hilbeck dennoch eine Klatsche. Das Urteil des Trainers fiel eindeutig aus.

„Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir richtig schlecht gespielt“, ärgerte sich Wanne 11-Coach Franko Pepe nach der verdienten 0:4-Pleite beim SV Hilbeck.

Dabei agierte seine Mannschaft sogar 55 Minuten lang in Überzahl, da sich die Gastgeber zehn Minuten vor der Pause mit einer Gelb-Roten-Karte selbst dezimierten. „Wir hätten aber wahrscheinlich auch gegen neun Spieler nicht gewonnen. Vor allem unsere Offensivleistung ist derzeit nicht landesligatauglich. Da beziehe ich aber alle Spieler mit ein“, so Franko Pepe weiter.

Vor dem Seitenwechsel hatte Ali Al Hussein noch per Kopf die Möglichkeit, seine Mannschaft in Führung zu bringen, nach der Pause lief bei den 11ern überhaupt nichts mehr zusammen.

Pepe kündigt schonungslose Analyse an

Hilbeck ging nach einer Standardsituation in Führung, den weiteren drei Treffern gingen krasse individuelle Fehler in der Defensive voraus.

„Wir sind nach dem Führungstreffer von Hilbeck auseinandergefallen. Dafür gibt es auch keine Ausreden. Hilbeck hat völlig verdient gewonnen. Sie sind zwar keine Übermannschaft, haben aber als Kollektiv sehr gut zusammengearbeitet. Das hätte ich mir von meinen Jungs auch gewünscht“, bilanzierte Franko Pepe, der für die kommende Trainingswoche eine schonungslose Analyse des Spiels ankündigte.

SV Hilbeck - SV Wanne 11 4:0

Tore: 1:0(51.),2:0 (55.),3:0 (76.), 4:0 (78.).
SV 11: Kassen - Adamek (71. Bastürk), Polat (59. Coskun), Gidaszewski (59. Atmaci), Linnemann - Hyna (76. Hyna), Reimann, Ilias, Oeztürk, Al Hussein - Drews.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben