EN Baskets erhoffen 1000 Zuschauer

Als neuer Spitzenreiter der Basketball-Regionalliga hoffen die EN Baskets auf großen Zulauf in den Fanblöcken. „1000 Zuschauer oder mehr“ haben die Schwelmer als Ziel für das Heimspiel am Samstag, 4. März, ausgegeben, wenn die Telekom Baskets Bonn II in die „blau-gelbe Hölle“ an der Milsper Straße kommen. Tip-Off ist um 19.30 Uhr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Als neuer Spitzenreiter der Basketball-Regionalliga hoffen die EN Baskets auf großen Zulauf in den Fanblöcken. „1000 Zuschauer oder mehr“ haben die Schwelmer als Ziel für das Heimspiel am Samstag, 4. März, ausgegeben, wenn die Telekom Baskets Bonn II in die „blau-gelbe Hölle“ an der Milsper Straße kommen. Tip-Off ist um 19.30 Uhr.

Die Fans der EN Baskets hatten zuletzt beim Spitzenspiel in Hagen für eine besondere Atmosphäre gesorgt: Knapp 500 mitreiste Schwelmer waren unter den insgesamt mehr als 2000 Fans, sorgten für Heimspielstimmung in der Ischelandhalle und durften einen 85:76-Sieg ihres Teams bejubeln – der Sprung vorbei am Lokalrivalen BG Hagen II auf den ersten Tabellenplatz war der Lohn.

Die EN Baskets erwischten in Hagen den besseren Start, die starke Offensive der Gastgeber drehte das Spiel aber im zweiten Viertel zur 44:42-Pausenführung für die BG. Die EN Baskets blieben immer dran, drehten das Spiel am Ende und versetzten den blau-gelben Block in Partystimmung angesichts der eroberten Tabellenführung. einer unglaublich starken Mannschaftsleistung stachen Mikutis und Schröter mit jeweils einem Double-Double hervor. Genau da wollen die Baskets am Samstag weitermachen – am liebsten vor einer vierstelligen Zuschauerzahl.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik