Kreisliga

Torjäger Daniel Putsch ist Mann des Tages beim TuS Esborn II

Jürgen Lappe, Trainer des TuS Esborn II, inmitten seiner Spieler.

Jürgen Lappe, Trainer des TuS Esborn II, inmitten seiner Spieler.

Foto: Joel Klaas / WP

Wetter/Herdecke.  TuS-Kapitän Daniel Putsch schafft Hattrick in letzten zwanzig Minuten. Zum zweiten Mal in dieser Saison erzielt er vier Treffer in einem Spiel.

Nach dem torlosen Remis am vergangenen Sonntag in Fichte Hagen konnte die Mannschaft von Trainer Ralf Eckleder in der Fußball-Kreisliga B erneut keinen Treffer erzielen und verpasst damit die Chance, näher an die Spitzengruppe heranzurücken.

Enttäuschung des Tages

FC Herdecke-Ende II –SpVg Linderhausen II 0:0

Nach den beiden vermeidbaren Nullnummern gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte hat sich die Ender Reserve endgültig ins Mittelfeld der Tabelle verabschiedet. „Es war von beiden Seiten ein Spiel ohne nennenswerte Torchancen. In der ersten Hälfte plätscherte das Spiel nur so dahin. Im zweiten Abschnitt waren wir dann das Team mit mehr Engagement, das aber auch nur bis zum Strafraum“, so Eckleder. „Bemerkenswert und unterhaltsam waren allerdings die Sprüche des Schiedsrichters“, fand Endes Trainer, der dann auch noch einen Originalton nennt: „Ja, ich bin ein Komiker und bekomme auch noch Geld dafür“

Sieg des Tages

TuS Esborn II – Fichte Hagen III 6:1 (3:0)

Ohne große Mühe konnte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Lappe gegen die Eilper Drittvertretung durchsetzen und fuhr damit den dritten Sieg in Serie ein. In der ersten halben Stunde war der TuS gegen den bis dahin punktgleichen Gegner absolut feldüberlegen und führte da bereits nach den Treffern von David Bötzel, Tim England und Daniel Putsch deutlich mit 3:0. TuS-Torwart Lukas Näscher musste erst kurz vor der Pause in Erscheinung treten, kurz darauf strich ein Kopfball knapp an seinem Gehäuse vorbei. Im zweiten Abschnitt war der Gast zunächst besser im Spiel und konnte eigene Torchancen verzeichnen, musste dann aber aufgrund einer roten Karte ab der 60. Minute in Unterzahl spielen.

Mann des Tages

Kurioserweise beflügelte das den Gast zunächst und der nutzte fünf Minuten später einen Abspielfehler von Fillor Hyseni, um zu verkürzen. Nach einem groben Schnitzer des Fichte Keepers legte Michael Michel quer auf Daniel Putsch und der hatte keine Mühe zur endgültigen Entscheidung einzunetzen. In der Schlussphase wurde Putsch dann auf Esborner Seite zum Mann des Tages, in dem er die beiden weiteren Tore zum Endstand erzielte.

Ein lupenreiner Hattrick in den letzten zwanzig Minuten und zum zweiten Mal in dieser Saison vier Treffer in einem Spiel war auch für Co-Trainer Markus Bötzel ein Grund zur Freude: „Dafür hat er eine dicke Überschrift verdient“, so Bötzel. „Bis auf den Hänger Anfang der zweiten Hälfte war es ein sehr starkes Spiel von uns.“ TuS-Kapitän Daniel Putsch erzielte auch im August beim 4:2-Sieg gegen Büttenberg II die Esborner Tore, auch damals mit einem Hattrick in der zweiten Hälfte. Mit zwölf Treffern belegt er aktuell Platz sieben der Torjägerliste.

Der FC Wetter II hatte am Sonntag spielfrei, konnte aber die Tabellenführung behaupten, weil der FC Gevelsberg-Vogelsang sein Heimspiel gegen die Sportfreunde Haspe mit 1:3 verlor.

Ausblick

So wie es aktuell aussieht, werden sich diese drei Teams wohl bis zum Ende der Saison um die begehrten zwei Aufstiegsplätze streiten. Nach dem spielfreien nächsten Sonntag tritt die Mannschaft von Trainer Marius Pownug noch gegen den FSV Gevelsberg III und SW Silschede II an. Beide stehen in der Tabelle ganz unten und sollten somit zu bezwingen sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben