Fußball-Regionalliga

Schalke schafft es auch mit zwei Profis in Düsseldorf nicht

Düsseldorf.  Die U 23 des FC Schalke 04 kassiert ihre erste Regionalliga-Saisonniederlage. 1:2 bei der U 23 Fortuna Düsseldorfs. Nur Berkan Firat trifft.

Da sitzt er, genauso bedröppelt wie seine jungen Spieler – und das an seinem 53. Geburtstag. „Wir haben in den ersten 25, 30 Minuten in keiner Weise Zugriff bekommen, in keiner Weise Zweikämpfe gewonnen“, sagt Torsten Fröhling, der Trainer der U-23-Fußballer des FC Schalke 04, nach der ersten Regionalliga-Saisonniederlage, dem 1:2 (0:2) bei der U 23 Fortuna Düsseldorfs. „Das haben wir richtig verschlafen. Und wenn man sich so in den ersten Minuten präsentiert, hat man auch verdient verloren.“

Obwohl er dank Mark Uth und Alessandro Schöpf zwei offensive Profis dabei hatte, ärgerte sich Torsten Fröhling einmal mehr für die schlechte Chancenverwertung und dachte sogar laut darüber nach, seine Spieler lieber laufen zu lassen, als Abschlüsse zu trainieren. „Die Jungs haben bis zum Schluss alles gegeben“, sagte der Fußball-Lehrer. „Aber wir sind nicht zielstrebig und legen noch mal zurück oder quer. Das ist das Manko, das wir jetzt schon im dritten Spiel hatten.“

Düsseldorfs Maduka Okoye pariert gegen Mark Uth überragend

Es darf aber an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass Alessandro Schöpf viel mehr Präsenz zeigte als eine Woche zuvor beim 0:0 beim Bonner SC und Mark Uth immens fleißig war. Er hatte aber an seinem 28. Geburtstag kein Glück.

Ein Kopfball und ein Schuss waren zu schwach, einmal bekam er den Ball nach Vorarbeit Alessandro Schöpfs nicht unter Kontrolle, und als Mark Uth dann in der 28. Minute mal so richtig wuchtig köpfte und schon ans 1:2-Anschlusstor glaubte, parierte Fortuna-Keeper Maduka Okoye. Überragend. „Wir haben ja trotz allem in der ersten Halbzeit gute Chancen gehabt“, sagte Torsten Fröhling. „Aber das passt zu unserem Spiel, dass die nicht reingehen.“

Berkan Firat verkürzt für Schalkes U 23 auf 1:2

Nachdem sich der Schalker U-23-Trainer schon gegen Ende der ersten Halbzeit zwecks eines Beratungsgesprächs zu Teammanager Gerald Asamoah gesetzt hatte, richtete er sein Team nach der Pause offensiver aus: Berkan Firat kam für Marcel Langer. Und der 20-Jährige besorgte in der 58. Minute nach einem weiten Pass Jonas Hofmanns auch das 1:2, nachdem die Düsseldorfer zuvor zwei hochkarätige Chancen ausgelassen hatten – unter anderem scheiterte Dustin Willms an Schalkes Keeper Sören Ahlers beziehungsweise dessen toller Fußabwehr.

Fast wäre Berkan Firat sogar der Ausgleich gelungen. Sein 17-Meter-Schuss in der 71. Minute war klasse. Noch viel besser aber war die Parade des 19-jährigen Maduka Okoye. „Geht der rein, drehen wir das Spiel vielleicht sogar“, sagte Torsten Fröhling. Er wollte diesen Gedanken aber gar nicht richtig fortführen, weil er wie sein Gegenüber Nico Michaty ohnehin der Ansicht war, dass der Fortuna-Sieg verdient war. „Wir haben das mit Glück und Geschick über die Runden gebracht“, sagte der 45-jährige Trainer der Düsseldorfer U 23, der seiner Mannschaft für deren erste halbe Stunde eine hervorragende Leistung attestierte.

Tore: 1:0 Shinta Appelkamp (3.), 2:0 Max Wegner (25.), 2:1 Berkan Firat (58.).

FC Schalke 04 U 23: Ahlers - Plechaty, Becker, Lübbers, Liebnau (82. Gyamenah) - Gueye, Langer (46. Firat), Hofmann, Schöpf (76. Candan) - Uth (60. Fontein), Ceka.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben