Gelsenkirchener Hallenmasters

Live-Blog zum Nachlesen: YEG verteidigt Titel gegen Hessler

Eine Szene aus dem Finale: YEG Hassels Spielmacher Mesut Özkaya (grünes Trikot) kommt vor Pascal Czenczek (l.) vom SV Hessler 06 an den Ball.

Eine Szene aus dem Finale: YEG Hassels Spielmacher Mesut Özkaya (grünes Trikot) kommt vor Pascal Czenczek (l.) vom SV Hessler 06 an den Ball.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen  Bei der Endrunde der Gelsenkirchener Hallenkreismeisterschaften verteidigte YEG Hassel den Titel. Erle 19 sorgte derweil für einen Eklat.

Die Westfalenliga-Fußballer von YEG Hassel haben ihren Titel bei den Gelsenkirchener Hallenkreismeisterschaften verteidigt. Die Grün-Weißen setzten sich am Sonntag im Finale gegen das Überraschungsteam des Turniers, A-Ligist SV Hessler 06, mit 3:0 durch. Überschattet wurde die Endrunde jedoch von einem Eklat, den die Spvgg Erle 19 auslöste.

Der A-Ligist gab nach dem dritten von vier Spielen bekannt, zum letzten Duell gegen Westfalia nicht mehr anzutreten und sich aus dem Turnier zurückzuziehen. Grund war eine Äußerung von Erles Marc-Andre Schüßler. Bei Verlassen des Spielfeldes nach dem 3:4 gegen YEG Hassel sollte er laut Spielbericht "Schiri, ich bring' dich um" gesagt haben, wofür er für die restlichen Partien des Turniers gesperrt und mit einer Spruchkammer-Sitzung belegt wurde.

Die Verantwortlichen der Erler hielten jedoch dagegen und wollten nur den Satz "Ich haue dich gleich an die Bande", gehört haben. "Es kann nicht sein, dass unser Spieler für etwas bestraft wird, das er nicht gesagt hat. Jeder kennt den Schüßler, der würde so etwas nie sagen, das ist gar nicht sein Wortschatz. Wir haben dann mit der Mannschaft und dem Vorstand entschieden, nicht mehr anzutreten", sagte 19-Trainer Rainer Sowa. "Wir werden auch im nächsten Jahr nicht kommen", kündigte er an. Alle Spiele mit Beteiligung der Erler wurden mit einem 2:0-Sieg für den Gegner gewertet.

Hier der Ticker zum Nachlesen:

19.29 Uhr: Und auch der beste Torschütze trägt das YEG-Trikot. Enes Demircan war mit acht Toren der treffsicherste Akteur an diesem Sonntag.

19.28 Uhr: Wertvollster Spieler wird, wie schon im vergangenen Jahr, Mesut Özkaya von YEG Hassel.

19.27 Uhr: Bester Torwart wird Hesslers Tim Franke, der in zwei Neunmeterschießen viermal parierte.

19.25 Uhr: Nun läuft die Siegerehrung. Neben den Platzierungen werden dabei auch die Einzelehrungen "Bester Torwart", "Bester Torschütze" und "Wertvollster Spieler" vergeben.

Souveräner Finalsieg für YEG

19.21 Uhr: Und Schluss! YEG Hassel schlägt Hessler 06 mit 3:0 und verteidigt damit seinen Titel.

19.18 Uhr: Und prompt legt Enes Demircan das 3:0 nach. Zwei Minuten sind noch zu spielen.

19.14 Uhr: Faruk Gülgün erhöht auf 2:0 und ist mit sechs Treffern nun zweitbester Torschütze des Tages. Besser ist bislang nur Teamkollege Enes Demircan mit sieben Toren.

Özgen bringt YEG in Front

19.11 Uhr: Da ist Franke doch geschlagen. Alper Özgen drückt die Kugel zum 1:0 für YEG über die Linie.

19.08 Uhr: Doppelparade von Hesslers Keeper Franke. Erst entschärft er den Versuch von Enes Demircan, auch beim Nachschuss von Mesut Özkaya ist er auf de Posten. Er bewirbt sich hier sehr tatktäftig für die Auszeichnung als bester Torwart.

19.05 Uhr: Der Ball rollt. Westfalenligist YEG gegen A-Kreisligist Hessler 06 kämpfen um die Hallenkrone.

18.56 Uhr: In fünf Minuten geht's mit dem Finale weiter.

Hessler Keeper Tim Franke pariert nächsten Neunmeter

18.49 Uhr: Auf Seiten der Resser netzen Alexander Krick und Marc Svenßon ein. Wegen Neumanns Fehlschuss reicht das aber nicht.

18.48 Uhr: Und wieder gewinnt Hessler mit 3:2. Keeper Tim Wupper-Franke hält direkt den ersten Schuss von Mike Neumann. Lukas Siska, Daniel Broll und Bastian Lübeck treffen für die Null-Sechser.

Zweites Neunmeterschießen für Hessler an diesem Tag

18.45 Uhr: Es bleibt beim 2:2, es geht wieder ins Neunmeterschießen!

18.43 Uhr: Resse gleicht postwendend durch Tobias Leufke aus. Hesslers Pascal Czenczek liegt derweil in der gegnerischen Hälfe verletzt am Boden. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie aber nicht, sehr zum Unmut der protestierenden Null-Sechser.

18.42 Uhr: Patrick Platzek bringt Hessler wieder in Führung!

18.39 Uhr: Vier Minuten sind noch zu spielen. Momentan sind wir auf Kurs Neunmeterschießen. Es wäre das zweite mit Heßleraner Beteiligung.

18.36 Uhr: Aber Resses Marc Svenßon schlägt mit dem 1:1 zurück. Der Ausgleich wird von der Viktoria-Fangemeinden mit "Resse, Resse"-Rufen gefeiert.

18.34 Uhr: Der Außenseiter trifft! Pierre-Maurice-Lehnebach schießt A-Kreisligist Hessler zum 1:0 gegen Landesligist Resse.

18.29 Uhr: Jetzt läuft das zweite Halbfinale. Viktoria Resse kämpft gegen Hessler um den Finaleinzug.

YEG schießt sich ins Endspiel

18.27 Uhr: Feierabend! YEG gewinnt 4:1 und steht wieder im Finale.

18.26 Uhr: Enes Demircan stellt auf 4:1. Jetzt wird es bitter für Erle 08.

18.25 Uhr: Und Tarik Tosun erhöht, 3:1!

18.21 Uhr: Postwendend die erneute YEG-Führung. Enes Demircan netzt zum 2:1 ein.

18.20 Uhr: Aber Erle hat die richtige Antwort parat: Rbbin Hermans gleicht aus.

18.17 Uhr: YEG geht in Führung! Mesut Özkaya bringt seine Farben in Führung.

18.11 Uhr: Die erste Halbfinalpartie läuft. Der Erler SV fordert Titelverteidiger YEG Hassel.

18.07 Uhr: Damit ergeben sich folgende Halbfinalpaarungen:

1. YEG Hassel - Erler SV 08

2. Viktoria Resse - SV Hessler 06

Hexer Tim Franke greift dreimal zu

18.05 Uhr: Hessler gewinnt im Neunmeterschießen mit 3:2! Während Lukas Siska, Daniel Broll, Bastian Lübeck treffen, verschießen Patrick Platzek, Pierre-Maurice Lehnebach. Da die Westfalia jedoch Nerven zeigt und dreimal (!) an Hesslers Keeper Tim Wupper-Franke scheitert, fliegt sie als Vorjahresfinalist raus. Nur Batuhan Van und Torwart (!) Jörn Imort verwandeln, Julian Lück, Furkan Kocagöz und Elvis Ayong Awanchiri scheitern dagegen.

17.59 Uhr. Jedes Team hat drei Schüsse. Hessler startet und trifft durch Lukas Siska.

17.58 Uhr: Die Abschlusstabellen:

Gruppe A:

1. Viktoria Resse 10 Punkte, 10:6 Tore

2. Erler SV 08 8 Punkte, 16:9 Tore

3. SV Horst 08 5 Punkte, 12:10 Tore

4. SSV Buer 4 Punkte, 11:12 Tore

5. BV Horst-Süd 0 Punkte, 9:21 Tore

Gruppe B

1. YEG Hassel 12 Punkte, 17:9 Tore

2. SV Hessler 06 7 Punkte, 16:10 Tore

3. Westfalia 04 7 Punkte, 16:10 Tore

4. DJK Blau-Weiß 3 Punkte, 8:21 Tore

5. Spvgg Erle 19 0 Punkte, 0:8 Tore

Hessler und Westfalia kämpfen im Neunmeterschießen ums Halbfinalticket

17.55 Uhr: Und es bleibt beim 8:2 für Hessler. Damit sind im Vergleich zu Vorjahresfinalist Westfalia alle ausschlaggebenden Kategorien gleich: Punkte (9), Tordifferenz (16:10) und geschossene Tore (16). Wer nun als Zweiter der Gruppe B ins Halbfinale kommt, wird daher im Neunmeterschießen entschieden.

17.52 Uhr: Inzwischen führt Hessler mit 8:2 und ist plötzlich punktgleich und torgleich mit Westfalia.

17.51 Uhr: Das ist doch mal ein Motivationsschub für alle Spieler: Der Pokal ist eingetroffen und steht am Spielfeldrand.

17.45 Uhr: Nun biegt auch in der Gruppe B auf die Zielgeraden ein. Fünf Minuten vor Schluss liegt der SV Hessler 06 mit 5:2 gegen die DJK Blau-Weiß vorn. Da die Partie zwischen Westfalia und Erle 19 ausfällt, ist dies das letzte Gruppenspiel des Tages.

17.35 Uhr: Beide Teams legen noch ein Tor nach, die SSV sichert sich mit dem 5:3-Sieg Platz vier.

17.28 Uhr: Derweil läuft hier das Duell um Platz vier in Gruppe A. Im Kräftemessen der Sieglosen führt die SSV Buer vier Minuten vor Schluss mit 4:2 gegen den BV Horst-Süd.

17.25 Uhr: Die Viktoria sichert sich damit vor dem Erler SV 08 den Gruppensieg. Landesligakonkurrent SV Horst 08 ist als Tabellendritter dagegen raus.

17.20 Uhr: Die Viktoria bringt den Vorsprung über die Zeit und siegt mit 2:1.

17.16 Uhr: Im vorletzten Spiel der Gruppe A zwischen Viktoria Resse und Horst 08 erzielt Resses Burak Cesur kurz vor Schluss das 2:1 für seine Farben. Damit wäre die Viktoria als Gruppensieger weiter.

16.58 Uhr: Im anschließenden Spiel schlägt YEG Hassel die DJK Blau-Weiß dank der Tore von Tarik Tosun (2x), Enes Demircan, Faruk Gülgün (2x) mit 5:2. Mit zwölf Zählern sind sie Gruppensieger.

16.37 Uhr: Westfalia Gelsenkirchen trennt sich von Heßler 06 in einem emotionalen Duell 3:3. Auch hier liegen die Nerven blank, Heßler dezimiert sich durch zwei Zeitstrafen und tobt gegen die aus ihrer Sicht unbefriedigende Schiedsrichterleistung.

16.33 Uhr: Während das Gruppenspiel zwischen Westfalia und Hessler 06 läuft, kommt vom Zeitnehmertisch die Nachricht, dass die SpVgg. Erle 19 beim Sparkassen-Hallenmasters nicht mehr antritt. Alle bereits absolvierten und noch kommenden Spiele der Erler werden somit mit 0:2 für die Gegner gewertet.

16.25 Uhr: In der Gruppe B messen sich nun Westfalia und Hessler 06. Während es für Hessler um die letzte Chance auf's Halbfinale geht, kann die Westfalia mit einem Sieg an Erle 19 auf Rang zwei springen.

16.21 Uhr: Erle 08 gewinnt derweil gegen Buer mit 3:1. Die Kicker von der Löchterheide sind damit ausgeschieden.

16.15 Uhr: Ein kurzer Nachtrag noch zur Verletzung von Mirko Zedler von Erle 19: Wie uns die Physios des Medicos berichten, ist Zedler nun zur weiteren Behandlung im Krankenhaus. Um mögliche Nervenschäden zu verhindern, sei eine schnelle Erstversorgung besonders wichtig. Zedler selbst zeigte sich unter dem ganzen Adrenalin von all' dem unbeeindruckt: "Wie steht's, wie steht's", soll er fortlaufend gefragt haben.

16.10 Uhr: Inzwischen läuft das letzte Gruppenspiel des Erler SV 08. Nach Toren von Robin Hermans und Jerome Glittenberg führt der ESV gegen die SSV Buer mit 2:0. Wenn es dabei bleibt, kommt es an der Spitze zum Dreikampf zwischen Erle, Resse und Horst 08.

15.59 Uhr: Die Viktoria gewinnt mit 2:0 und springt auf Rang eins in der Gruppe A. Torschützen: Timurcin Güzel, Marcus Schoppe

15.50 Uhr: Während auf dem Platz gerade das 1:0 für Viktoria Resse gegen den BV Horst-Süd fällt, werfen wir einen Blick auf die Tabellen bei noch sieben ausstehenden Spielen:

Gruppe A:

1. Viktoria Resse 3 Spiele, 7:5 Tore, 7 Punkte

2. Erler SV 08 3 Spiele, 13:8 Tore, 5 Punkte

3. SV Horst 08 3 Spiele, 11:8 Tore, 5 Punkte

4. SSV Buer 2 Spiele, 5:6 Tore, 1 Punkt

5. BV Horst-Süd 3 Spiele, 6:15 Tore, 0 Punkte

Gruppe B

1. YEG Hassel 3 Spiele, 14:10 Tore, 9 Punkte

2. Spvgg Erle 19 3 Spiele, 10:7 Tore, 6 Punkte

3. Westfalia 04 2 Spiele, 11:7 Tore, 3 Punkte

4. SV Hessler 06 2 Spiele, 5:9 Tore, 0 Punkte

5. DJK Blau-Weiß 2 Spiele, 3:10 Tore, 0 Punkte

15.47 Uhr: Spvgg Erle 19 - YEG Hassel 3:4, Torschützen: 0:1 Semih Esen (2.), 1:1 Martin Masnitza (5.), 1:2 Faruk Gülgün (11.), 2:2 Maurice Buczkowski (12.), 2:3 Faruk Gülgün (13.), 3:3 Francesco Schmidt (14.), 3:4 Alper Özgen (15.)

15.46 Uhr: Anschließend liegen die Nerven bei allen Beteiligten blank: Erles Trainer Rainer Sowa verlässt laut fluchend den Platz. "Ich habe keinen Bock mehr, ich habe keinen Spaß mehr. Da wirst du von so einem beschissen", sagt er in Richtung Schiedsrichter. YEGs Mesut Özkaya und Angehörige von Viktoria Resse, die zum nächsten Spiel gerade auf's Feld kommt, führen auch noch ein Wortgefecht, werden aber von ihren Kollegen beruhigt.

15.45 Uhr: Spektakuläre Schlussphase zwischen 19 und YEG: YEG geht kurz nach der Fortsetzung der Partie in Führung, aber Francesco Schmidt trifft in der vorletzten Minute zum umjubelten Ausgleich für das gerade in Unterzahl spielende Erle. In der letzten Minute schießt Alper Özgen den 4:3-Siegtreffer für YEG.

15.43 Uhr: "Für den Zedler den Arsch aufreißen", fordert Erles Martin Masnitza.

15.41 Uhr: Schockmoment für Erle 19: Mirko Zedler kugelt sich beim Stande von 2:2 im Zweikampf die Schulter aus und muss mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Gute Besserung von unserer Seite!

15.33 Uhr: Nachdem in den ersten beiden Spielen Polat Keser das YEG-Tor gehütet hatte, steht jetzt übrigens Lukas Peto zwischen den Pfosten. Bisher ist er ein sicherer Rückhalt für sein Team.

15.30 Uhr: Martin Masnitza gleicht für 19 aus. Plötzlich wird auch die Fangemeinde der Erler wach. "Wir sind alle 19er Jungs", hallt es von der Tribüne.

15.27 Uhr: Die Erler können die Überzahl aber trotz bester Chancen nicht nutzen. Als sich YEG wieder vervollständigen darf, bringt YEGs Semih Esen die Grün-Weißen in Front.

15.25 Uhr: Das anschließende Spiel zwischen Erle 19 und YEG Hassel, die beiden Führenden der Gruppe B, startet mit einer Karambolage. Ein Hasseler rammt einen 19er in die Bande: Zeitstrafe für YEG!

15.21 Uhr: Westfalia 04 - DJK Blau-Weiß 7:2, Torschützen: 0:1 Andreas Meißner (2.), 1:1 19 (3.), 2:1 Julian Lück (4.), 3:1 Darijo Petrovic (5.), 3:2 Chris Tönshoff (7.), 4:2 Darijo Petrovic (9.), 5:2 Julian Lück (11.), 6:2 Furkan Kocagöz (12.), 7:2 Rene Renneberg (14.)

15.20 Uhr: Westfalia gewinnt 7:2, und deren Spieler Julian Lück, im vergangenen Jahr bester Torjäger, das Bierfass für das 75. Turniertor

15.16 Uhr: Danach geht für den Underdog aber nichts mehr. Westfalia dominiert anschließend die Partie und zieht auf 6:2 davon.

15.10 Uhr: Blau-Weiß ist zurück im Geschäft, und das ausgerechnet dank des nach vorne geeilten Torwarts Chris Tönshoff. Er trifft zum 2:3.

15.04 Uhr: Und die nächste Partie läuft schon. Westfalia 04 trifft auf A-Ligist und Gastgeber DJK Blau-Weiß. Andreas Meißner bringt Letzteren zwar in Führung, doch die Westfalia dreht die Partie und führt inzwischen mit 3:1.

15.01 Uhr: Nach Schlusspfiff sorgt jedoch die erste rote Karte für Aufsehen. Schiedsrichter Eric Timmer schickt Erles Lukas Borutta wegen Beleidigung zum Duschen.

15.00 Uhr: In der Schlussphase herrscht noch einmal reichlich Trubel: Erles Kaan Gülmez kassiert eine Zeitstrafe, sodass die Null-Achter die letzten anderthalb Minuten in Unterzahl sind. Doch der Bezirksliga-Spitzenreiter übersteht dies und verteidigt die Tabellenführung in der Gruppe A gegenüber den punktgleichen Horstern.

14.58 Uhr: Erle 08 gleicht nach 1:3-Rückstand durch Kaan Gülmez und Lukas Borutta aus.

14.46 Uhr: In der Gruppe A messen sich nun Horst 08 und Erle 08.

14.45 Uhr: Der Hallensprecher muss eingreifen und gibt die Kennzeichen von sechs falsch geparkten Fahrzeugen durch. Die Parkmöglichkeiten rund um die Schürenkamphalle sind am Finaltag des Sparkassen-Hallenmasters komplett ausgeschöpft.

14.43 Uhr: In einer spannenden Endphase gibt es Torszenen en masse: Buer kommt durch Mohamed Dia auf 3:2 heran, aber postwendend trifft Resses Güzel Timurcin zum 4:2. Die letzte Minute wird noch einmal spannend, da Oguz Karagüzel auf 4:3 verkürzt. Die Viktoria bringt den Sieg aber ins Ziel.

14.39 Uhr: Kurzer Nachtrag zu den Bierfässern, die jeder 25. Torschütze erhält: Wie wir gerade erfahren haben, bekommen die Gewinner ihren Preis erst nach dem Turnier. Auf eine alkoholisierte Mannschaft von Erle 19, die beide Fässer bislang abgeräumt hat, brauchen die Gegner also nicht zu hoffen.

14.36 Uhr: Schlechte Aussichten für Buer: Resse liegt sieben Minuten vor Schluss durch Treffer von Tobias Leufke und Alexander Krick mit 2:0 in Front.

14.29 Uhr: Weiter geht's mit dem Duell der Landesligisten SSV Buer und Viktoria Resse. Beide stehen bereits unter Druck, haben sie doch erst einen Punkt auf dem Konto.

14.28 Uhr: Spvgg Erle 19 - SV Hessler 06 4:2, Torschützen: 1:0 Mirko Zedler (2.), 2:0 Francesco Schmidt (5.), 2:1 Lukas Siska (6.), 3:1 Francesco Schmidt (7.), 4:1 Alexander Elgert (12.), 4:2 Patrick Platzek (15.)

14.27 Uhr: Schöner Schlenzer von Hesslers Patrick Platzek in den Winkel. Großer Jubel brandet aber nicht auf, es ist aber nur das 2:4, sodass die Null-Sechser bei null Punkten bleiben.

14.17 Uhr: Neben Zedler hat auch Francesco Schmidt für die 19er getroffen, und zwar per Doppelpack. Für Hessler netzte bislang nur Lukas Siska ein.

14.12 Uhr: Und das geht erneut an Erle 19, diesmal sichert sich Mirko Zedler mit dem 1:0 den Preis. Aber bloß nicht blau werden, liebe Veilchen :-).

14.10 Uhr: In der Gruppe B treffen nun die Spitzenreiter der Kreisliga-A-Staffeln, Erle 19 und Hessler, aufeinander. Da schon 49 Tore gefallen sind, geht es übrigens wieder um ein Bierfass und den dazu gehörigen Ball.

14.06 Uhr: Westfalia 04 - YEG Hassel 4:5, Torschützen: 0:1 Tarik Tosun (3.), 1:1 Niklas Zacharias (4.), 1:2 Alper Özgen (6.), 2:2 Batuhan Van (8.), 3:2 Furkan Kocagöz (10.), 3:3 Faruk Gülgün (11.), 3:4 Alper Özgen (12.), 3:5 Enes Demircan (13.), 4:5 Elvis Ayong Awanchiri

14.07 Uhr: Viel los bei Final-Neuauflage: Westfalia dreht das Spiel und führt zwischenzeitlich mit 3:2. Aber YEG lässt sich nicht abschütteln und liegt wieder mit 5:4 vorn. Dies ist auch der Endstand.

13.57 Uhr: Ein Tor von Spielertrainer Niklas Zacharias reicht der Westfalia bisher nicht. YEG führt 2:1.

13.53 Uhr: Seit anderthalb Minuten läuft die Neuauflage des letztjährigen Finals. Westfalia 04 fordert YEG Hassel. Noch sind keine Tore gefallen.

13.50 Uhr: Feierabend, Horst 08 gewinnt das Derby gegen wacker kämpfende Süder mit 6:3.

SV Horst 08 - BV Horst-Süd 6:3, Torschützen: 0:1 Jeremy Tiller (2.), 1:1 Norman Seidel (3.), 2:1 Pascal Roith (4.), 3:1 Tobias Rimböck (6.), 3:2 Ibrahim Basatli (8.), 4:2 Bastian Meyer (10.), 4:3 Vetim Dana (11.), 5:3 Bastian Meyer (13.), 6:3 Cedric Köppen (14.)

13.46 Uhr: Null-Acht nutzt die Überzahl zu zwei Treffern durch Bastian Meyer und Cedric Köppen, 6:3!

13.45 Uhr: Und Horst-Süds Ibrahim Basatli fliegt auch runter. Jetzt geht es im 4-gegen-2 weiter

13.44 Uhr: Auf seinem Handy sieht er eine spannende Schlussphase. Der Außenseiter aus der Kreisliga A hat auf 3:4 verkürzt, kassiert nun aber eine Zeitstrafe gegen den wiedergesenen Justin Wawoczny.

13.42 Uhr: Immer auf Ballhöhe ist übrigens auch Horst-Süds Betreuer Ismail Basatli. Mit der Kamera steht er am Spielfeldrand und gibt dabei lautstarke Anweisungen.

13.39 Uhr: Horst-Süd scheint nach der kurzen Unterbrechung angeschlagen zu sein. Horst 08 stellt durch Pascal Roith und Tobias Rimböck auf 3:1.

13.36 Uhr: Erster Einsatz für die neben uns platzierte Medicos-Abteilung. Horst-Süds Justin Wawoczny liegt am Boden, nach kurzer Behandlung schafft er den Weg über die Wende aber ohne weitere Hilfe.

13.32 Uhr: Und A-Ligist Horst-Süd legt direkt mal das 1:0 durch Jeremy Tiller vor, Null-Acht gleicht aber postwendend durch Norman Seidel aus.

13.31 Uhr: In der Gruppe A kommt es nun zum Lokalduell zwischen Horst 08 und dem BV Horst-Süd. Wer schafft den Derbysieg?

13.30 Uhr: Viktoria Resse - Erler SV 08 2:2, Torschützen: 0:1 Jerome Juskowiak (4.), 1:1 Ben Kajan (5.) 1:2 Manuel Bortutta (10.), 2:2 Burak Cesur (12.)

13.30 Uhr: Es bleibt beim 2:2 zwischen Resse und Erle 08. Erles Torschütze Jerome Juskowski lässt seinen Frust direkt mal mit einem scheppernden Tritt in die Bande aus.

13.28: Die Schlussminute bricht an. Inzwischen steht es 2:2, beide Teams drücken auf den Siegtreffer.

13.22 Uhr: Jerome Juskowiak bringt Erle 08 in Front, Resses Ben Kajan gleicht jedoch kurz darauf aus. Sieben Minuten vor Schluss steht es daher ein 1:1.

13.14 Uhr: Nun greift auch Landesligist Viktoria Resse ins Geschehen ein. In der Gruppe A spielen sie gegen Erle 08.

13.13 Uhr: DJK Blau-Weiß - Spvgg Erle 19 1:3, Torschützen: 1:0 Mirko Zedler (10.), 2:0 Mirko Buczkowski (12.), 2:1 Selcuk Cosanar (14.), 3:1 Martin Masznitza (15.)

13.12 Uhr: Die Veilchen erhöhen durch Martin Masznitza auf 3:1 und holen den ersten Dreier.

13.07 Uhr: Aber jetzt geht's Schlag auf Schlag. Mirko Zedler und Mirco Buczkowski bringen Erle 19 mit 2:0 in Führung. Letzterer sichert sich übrigens das Bierfass und den dazugehörigen Fußball.

13.02 Uhr: Aktuell sieht es aber so aus, dass das Bierfass noch keinen Abnehmer findet. Zwischen Blau-Weiß und Erle 19 steht es 0:0.

12.56 Uhr: Bislang sind heute übrigens 23 Tore gefallen. Gut möglich also, dass einer der beiden A-Ligisten das erste Bierfass abräumt. Kreisvorsitzende Christian Fischer hat das Fass bereits neben uns am Spielfeldrand platziert.

12.55 Uhr: In der Gruppe B folgt nun die Partie zwischen den beiden A-Ligisten DJK Blau-Weiß und Erle 19.

12.53 Uhr: YEG Hassel - SV Hessler 06 5:3, Torschützen: 1:0 Tarik Tosun (2.) 2:0 Enes Demircan (3.), 3:0 Semih Esen (6.) 3:1 Patrick Platzek (8.), 4:1 Fatih Yamac (9.), 4:2 Bastian Lübeck (12.), 4:3 Daniel Broll (15.), 5:3 Enes Demircan (15.)

12.52 Uhr: YEG lässt sich jedoch nicht mehr einholen, Enes Demircan legt kurz vor Schluss noch das entscheidende 5:3 nach.

12.50 Uhr: Aber Hessler kommt noch einmal heran. Daniel Broll verkürzt in der letzten Minute auf 3:4.

12.42 Uhr: Sechs Minuten sind gespielt und YEG führt nach Toren von Tarik Tosun, Enes Demircan und Semih Esen mit 3:0.

12.36 Uhr: Jetzt ist auch der Startschuss in Gruppe B gefallen. Titelverteidiger YEG Hassel misst sich mit Hessler 06, Spitzenreiter der Kreisliga A2.

12.35 Uhr: SSV Buer - SV Horst 08 2:2, Torschützen: 1:0 Askan Shemshak (2.), 1:1 Murat Berberoglu (3.), 2:1 Julian Jürgensen (12.), 2:2 Cedric Köppen (15.)

12.34 Uhr: Den Vorsprung kann die SSV aber nicht halten. Horst gleich in der letzten Minute durch Cedric Köppen zum 2:2 aus.

12.31 Uhr: Jetzt aber: Julian Jürgensen verwandelt drei Minuten vor Schluss einen Neunmeter zum 2:1 für Buer.

12.29: Die Bueraner haben sich inzwischen ein leichtes Übergewicht erarbeitet, es steht aber noch 1:1. Die beste Chance vergab Askan Shemshak, dessen Schuss auf der Linie gerettet wurde.

12.21 Uhr: Buers Co-Trainer Hagen Keiser hat die Erwartungen an sein Team vorab schon mal heruntergeschraubt. Seine Truppe tritt hier stark ersatzgeschwächt und mit Verstärkungen aus der zweiten und dritten Mannschaft an. Bislang halten die Bueraner aber ein 1:1 gegen den Ligakonkurrenten.

12.19 Uhr: Auch das zweite Spiel der Gruppe A läuft jetzt. Die SSV Buer trifft auf Horst 08.

12.17 Uhr: So, das erste Spiel ist beendet, der Erler SV schlägt Horst-Süd klar mit 8:3. Marvin Scholz, Kaan Gülmez (2x), Lukas Borutta, Jerome Glittenberg und Ridvan Bakir (3x) treffen für Nul-Acht. Jeremy Tiller, Ibrahim Basatli und Justin Lüger für Horst.

12.06 Uhr: Für eine besondere Motivation an diesem Finaltag sorgen übrigens die Veranstalter selbst. Jedes 25. Turniertor wird mit einem fünf-Liter-Bierfass belohnt. Mal schauen, wer der erste Glückliche ist.

12.02 Uhr: Und da ist auch schon das erste Tor. Marvin Scholz bringt Erle 08 in Führung.

12 Uhr: Und jetzt rollt auch der Ball. Das erste Spiel läuft.

11.58 Uhr: In Gruppe B treffen derweil Titelverteidiger YEG Hassel aus der Westfalenliga, Bezirksligist Westfalia 04 und die A-Ligisten DJK Blau-Weiß, Erle 19 und Hessler 06 aufeinander.

11.55 Uhr: Das Duell zwischen Erle 08 und Horst-Süd ist das Auftaktspiel der Gruppe A, die getrost auch als "Hammergruppe" bezeichnet werden könnte. Neben Bezirksliga-Spitzenreiter Erle 08 und dem A-Ligisten aus Horst sind dort auch die Landesligisten SSV Buer, SV Horst 08 und Viktoria Resse dabei.

11.45 Uhr: Ein herzliches Willkommen aus der Sporthalle am Schürenkamp. In wenigen Minuten startet hier die Endrunde der Gelsenkirchener Hallenkreismeisterschaften der Erstmannschaften. Die beiden zuerst geforderten Teams Erle 08 und Horst-Süd machen sich bereits warm.

Wir starten unseren Live-Ticker am Sonntag um 11.45 Uhr. Das erste Spiel zwischen dem Erler SV 08 und BV Horst-Süd steigt dann um 12 Uhr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben