Biathlon auf Schalke

Herrmann und Doll kommen zum Dahlmeier-Abschied auf Schalke

Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Denise Herrmann und Vanessa Hinz (von links) gewannen am 7. März bei den Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund Mixed-Silber für Deutschland.

Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Denise Herrmann und Vanessa Hinz (von links) gewannen am 7. März bei den Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund Mixed-Silber für Deutschland.

Foto: TT NEWS AGENCY / Reuters

Gelsenkirchen.  Denise Herrmann und Benedikt Doll werden beim Abschiedsrennen von Laura Dahlmeier auf Schalke ein deutsches Team bilden. Termin: 28. Dezember.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie schon 2018 werden Denise Herrmann und Benedikt Doll auch in diesem Jahr ein deutsches Duo bei der World Team Challenge auf Schalke bilden. Und sie werden am 28. Dezember (Samstag) beim Abschiedsrennen der Biathlon-Königin Laura Dahlmeier, die bereits vor einigen Monaten ihre beeindruckende Karriere beendet hat, mit einer nahezu perfekten Mixed-Empfehlung antreten: Gemeinsam mit Vanessa Hinz und Arnd Peiffer holten sie im März bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Östersund Silber im Mixed-Staffel-Wettbewerb.

„Biathlon auf Schalke ist ein super Event, ein sehr emotionales Erlebnis“, sagt der 29-jährige Benedikt Doll, der in Östersund auch mit der Männer-Staffel die Silber-Medaille geholt hat. „Denise und ich möchten in diesem Jahr gewinnen, und Laura wünsche ich ein tolles Abschiedsrennen.“

Denise Herrmann: „Das ist Gänsehaut-Feeling pur“

Es ist übrigens damit zu rechnen, dass Laura Dahlmeier trotz des Endes ihrer Biathlon-Karriere topfit nach Gelsenkirchen kommen wird, weil sie ja nun Bergläuferin ist und am 15. und 16. November im argentinischen Villa La Angostura über 41,5 Kilometer und 2184 Höhenmeter sogar bei den Berglauf-Langstrecken-Weltmeisterschaften starten wird. Bereits im Mai hat die 26-jährige Doppel-Olympiasiegerin von Pyeongchang 2018 gesagt, dass es ihr in Gelsenkirchen ein ganz besonderes Anliegen sei, sich dann auch noch einmal persönlich von den vielen Biathlon-Fans verabschieden zu können.

Die Erinnerung ans vergangene Jahr lässt nicht nur Benedikt Doll, sondern auch Denise Herrmann schwärmen. „Es ist ein ganz spezieller Moment, wenn man durch den Tunnel in die Veltins-Arena läuft und die Zuschauer ihre Athleten anfeuern. Das ist Gänsehaut-Feeling pur“, sagt die 30-Jährige, die die Weltmeisterschaften in Östersund mit einem kompletten Medaillensatz abgeschlossen hat: Gold gewann sie in der Verfolgung und Bronze im Massenstart. „Sport soll Emotionen transportieren“, sagt Denise Herrmann. „Auf Schalke bekommt man dies eins zu eins zurück. Ich freue mich, wieder dabei zu sein.“

2018 war die World Team Challenge ausverkauft

Die World Team Challenge der Biathleten auf Schalke zählt zu den beliebtesten Wintersport-Veranstaltungen und begeistert jährlich mehr als 46.000 Zuschauer in der Heimspielstätte des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04.

Nach der ausverkauften Veranstaltung im vergangenen Jahr können sich die Besucher auch bei der 18. Auflage am 28. Dezember wieder auf absolute Gänsehaut-Momente freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben