Eishockey

Moskitos Essen testen Freitag am Westbahnhof gegen Ratingen

Ein Spektakel war das Testspiel gegen Selb am Westbahnhof, das die Moskitos mit 5:4 n. P. gewannen.

Ein Spektakel war das Testspiel gegen Selb am Westbahnhof, das die Moskitos mit 5:4 n. P. gewannen.

Foto: Michael Gohl

Essen.  Zwei Wochen vor dem Start der Eishockey-Oberliga testen die Moskitos zu Hause gegen Ratingen und einen Tag später in Selb. Reicherts kann gehen.

Drei Testpartien sind absolviert, nach einer Niederlage zum Start holten die Wohnbau Moskitos zuletzt zwei Siege. An diesem Wochenende bietet sich dem ESC die Gelegenheit, diese kleine Serie auszubauen. Duelle mit den Ratinger Ice Aliens am Freitag am Westbahnhof (20 Uhr) und einen Tag darauf beim Süd-Oberligisten VER Selb im Oberfrankenland stehen zwei Wochen vor dem Saisonstart auf dem Essener Plan.

Mehrere Spieler hatten seit Beginn der Eiszeit die Möglichkeit, Chefcoach Frank Gentges im Probetraining von sich zu überzeugen. Während Daniel Reicherts am Wochenanfang ausgelaufener Try-out-Vertrag nicht erneuert wurde, bleibt Tim Dreschmann vorerst bei den Mücken. Sein Probevertrag wurde um einen Monat verlängert. Weiter mit dabei ist zudem Marc Zajic. Der Tscheche wartet allerdings noch immer auf die Genehmigung seines Einbürgerungsantrags. „Ausfälle gibt es ansonsten keine“, sagt Coach Gentges.

Essener pflegen Fanfreundschaft mit Testgegner Selb

Beide kommende Gegner wurden in der laufenden Vorbereitung bereits von den Moskitos besiegt. Regionalligist Ratingen mit 4:2, und die Selber Wölfe, mit denen der ESC eine Fanfreundschaft pflegt, am vergangenen Wochenende knapp mit 5:4 (2:2, 1:1, 1:1).

Da sahen knapp 700 Zuschauer eine muntere Begegnung in der Eissporthalle West. Nach einem späten Treffer der Gäste hieß es nach Ablauf der regulären Spielzeit 4:4. Zuvor hatten Peter LeBlanc, Julian Airich, Enrico Saccomani und Lars Grötzinger für das Gentges-Team getroffen. Die Overtime wurde ausgespart und es ging gleich ins Penaltyschießen.

LeBlanc besorgte schlussendlich die Entscheidung und schob zum 5:4 für Essen ein. Zuvor hatten beide Teams insgesamt 15 Versuche in den Sand gesetzt. Gentges sprach von einer „klaren Leistungssteigerung“ im Vergleich zu den ersten Auftritten seiner Mannschaft. Er betonte dennoch: „Wir hätten das Spiel ohne Wenn und Aber schon nach regulärer Spielzeit gewinnen müssen.“

Am Samstag haben die Moskitos die Chance, die Partie innerhalb von 60 Minuten zu entscheiden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben