Handball-Verbandsliga

Trainerteam Šimec/Block verlängert in Gevelsberg

Verlängern um ein weiteres Jahr beim Handball-Verbandsligisten HSG Gevelsberg-Silschede: Cheftrainer Sascha Šimec (l.) sowie sein Co und Torwarttrainer Dirk Block.

Verlängern um ein weiteres Jahr beim Handball-Verbandsligisten HSG Gevelsberg-Silschede: Cheftrainer Sascha Šimec (l.) sowie sein Co und Torwarttrainer Dirk Block.

Foto: Jens Pommerenke / AirPictures.de

Gevelsberg.  Der Handball ruht, das Geschehen im Hintergrund nicht. Verbandsligist HSG Gevelsberg-Silschede verlängert mit dem Trainerteam Šimec/Bloch.

Der hiesige Handball ruht, ist wegen der Corona-Pandemie in einer Zwangspause. Frühestens im Januar soll es mit den Spielzeiten weiter gehen – auch in der Verbandsliga. Doch ist das kein Grund für die HSG Gevelsberg-Silschede untätig zu sein. Die ersten, vor allem wichtigen Personalien für die laufende und anschließende Saison sind getroffen. Sowohl Chef-Trainer Sascha Šimec als auch sein Co Dirk Block machen weiter, geben den Gevelsberger Handballern auch für die Spielzeit 2021/2022 das Ja-Wort.

Frühes Signal setzen

„Wir wollten gerade in der aktuellen Corona-Krise, sehr früh Signale für die kommende Spielzeit senden, sowohl den Trainern als auch den Spielern gegenüber“, wird HSG-Manager Christof Stippel auf der Homepage der Handballer zitiert. Gleichzeitig sei es dem Vorstand sehr wichtig, die große Zufriedenheit mit dem Trainerteam zum Ausdruck zu bringen.

„Es lag nahe, den eingeschlagenen Weg auch über die Saison hinaus gemeinsam weiter zu beschreiten“ so Sascha Šimec, der mit dieser Verlängerung in die vierte Saison in der Gevelsberger Halle West geht. „Wir haben noch so einiges vor und mir macht es große Freude mit mit meinem Co-Trainer, den Spielern und dem Verein zusammen zu arbeiten.“ Co und Torwarttrainer Block kam bereits im Sommer 2017 als Co-Trainer vom damaligen Coach Norbert Gregorz zur Gevelsberger HSG und geht somit in die fünfte Saison.

Der Wermutstropfen ist allerdings, dass das Trainerteam frühesten Ende Januar wieder an der Seitenlinie sehen. Das die Saison weitergeführt wird, scheint seit der Verbandstagung am vergangenen Dienstag auch klar.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben