Fußball Kreisliga A2

Kreisliga A: Alle sieben Spiele des Wochenendes im Überblick

| Lesedauer: 6 Minuten
Ein Fußballspieler schießt einen Ball.

Ein Fußballspieler schießt einen Ball.

Foto: Michael Scheuermann

Ennepe-Süd.  Wie präsentiert sich Voerde II nach dem vorzeitigen Abstieg? Kürt sich der SCO II zum Meister? Wir haben alle Fragen zum A-Liga-Spieltag geklärt.

Am Wochenende steht der 32. Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 auf dem Plan. Es ist bereits der drittletzte in dieser Spielzeit, bevor es Anfang Juni in die Sommerpause geht. Am Sonntag liegt der Fokus besonders auf dem SC Obersprockhövel II, welcher mit einem Sieg die Meisterschaft perfekt machen könnte. Wir haben alle wichtigen Infos, Personalien und Trainerstimmen im Überblick.

Das ist wichtig in der Fußball-Kreisliga A2

SC Wengern – SC Obersprockhövel II

Wann & Wo? Am Sonntag um 15 Uhr am Brasberg.

Letztes Duell: Der SC Obersprockhövel II setzte sich im Hinspiel souverän mit 4:1 durch.

Personal: Vor der Begegnung sieht die Personalsituation bei der SCO-Reserve sehr gut aus. Das Team kann fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Felix Peters und Janik Denzel stehen nicht zur Verfügung. Dafür meldet sich Lukas Reichelt wieder einsatzbereit. Wengern hat dagegen viele Ausfälle zu beklagen. Sie sind personell vor dem Spiel gegen den Tabellenführer stark gebeutelt.

Das sagen die Trainer: „Mit einem Sieg können wir die Meisterschaft perfekt machen. Wir werden alles dafür tun, um den Titel vorzeitig zu holen. Wir sind sehr heiß auf das Spiel. Aber wir dürfen unseren Gegner nicht unterschätzen.“ (Markus Möller, SC Obersprockhövel II). „Wir freuen uns auf das Spiel. Auch wenn viele Leute nicht spielen können, werden wir eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen.“ (Benjamin Knoche, SC Wengern).

TuS Hasslinghausen – TSG Sprockhövel II

Wann & Wo? Am Sonntag um 15 Uhr am Sportplatz Hasslinghausen.

Letztes Duell: Im Hinspiel siegte Sprockhövel II mit 3:1.

Personal: Bei Hasslinghausen stehen die Einsätze von Kevin Voss, Malte Lobeck, Simon Körner und Enzo Carignano auf der Kippe. Sprockhövel II muss auf Fabian Feldmann, Marcel Brüning, Nico Kadur, Marius Diesler, Florian Nittka, Frieder Schewe, Philipp Stambor, Nils Nowotsh und Keeper Philipp Heldmann verzichten. Fraglich ist, ob Fynn Tackenberg und Phillipp Schulz spielen können.

Das sagen die Trainer: „Wir haben aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Es ist ein wichtiges Spiel, weil es ein Derby ist. Zudem geht es um die Vizemeisterschaft, die das i-Tüpfelchen auf unserer hervorragenden Saison wäre.“ (Christian Parlow, TuS Hasslinghausen). „Wenn wir noch Zweiter werden wollen, ist ein Sieg für uns Pflicht. Deswegen müssen wir das Spiel unbedingt gewinnen.“ (Christian Kalina, TSG Sprockhövel II).

TuS Esborn – SpVg. Linderhausen

Wann & Wo? Am Sonntag um 15 Uhr am Böllberg.

Letztes Duell: Linderhausen gewann gegen Esborn mit 5:0.

Personal: Die SpVg. kann wieder auf Trung Nguyen sowie Spencer Awaga zurückgreifen. Thorben Torell fällt dagegen aus. Esborn muss fünf Ausfälle kompensieren.

Das sagen die Trainer: „Wir haben keine Angst vor Linderhausen, dafür aber großen Respekt.“ (Jürgen Lappe, Tus Esborn). „Unsere Einstellung muss stimmen. Wir dürfen Esborn nicht unterschätzen und müssen den Kampf annehmen.“ (Luca Schreiber, SpVg. Linderhausen).

BW Voerde II – FC Wetter II

Wann & Wo? Am Sonntag um 12.45 Uhr am Tanneneck.

Letztes Ergebnis: Das Hinspiel wurde für Wetter gewertet, weil Voerde nicht angetreten ist.

Personal: Die Voerder gehen ohne Ausfälle in die Partie. Wetter II hat nach dem Spielabbruch wegen zu wenig Spielern in der Vorwoche wieder genügend Personal.

Das sagen die Trainer: „Ich hoffe, dass wir nach dem Abstieg befreit aufspielen und uns vernünftig aus der Liga verabschieden.“ (Dimitrios Sorovakos, BW Voerde II). „Punkte wären für unsere Moral sehr wichtig.“ (Marius Pownung, FC Wetter II).

TSG Herdecke – RW Rüggeberg

Wann & Wo? Am Sonntag um 15 Uhr am Herdecker Bleichstein.

Letztes Duell: Das Hinspiel endete 2:2 unentschieden.

Personal: Rüggeberg hat weiterhin mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Unter anderem wird Kapitän Kevin Twardon nicht auflaufen. Herdecke kann aus dem Vollem schöpfen.

Das sagen die Trainer: „Wir wollen mit drei Siegen aus den letzten drei Spielen auf 40 Saisonpunkte kommen.“ (Marcel Brandenstein, TSG Herdecke). „Wir wollen gegen Herdecke etwas Zählbares mitnehmen.“ (Stefan Coscia, RW Rüggeberg).

TuS Ennepetal II – FC SW Silschede

Wann & Wo? Am Sonntag um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz im Bremenstadion.

Letztes Duell: Die Ennepetaler setzten sich in der Hinserie mit 3:0 klar durch.

Personal: Bei der Oberliga-Reserve fehlen mit David Riedel, Tim Salzmann, Lars Späth und Patrick Konnerth hauptsächlich Akteure aus der Defensive.

Das sagen die Trainer: „Silschede hat sich enorm berappelt. Es wird mit Blick auf unserer momentane Personalsituation ein sehr schweres Spiel werden.“ (Marc Schulte, TuS Ennepetal II).

FC Gevelsberg-Vogelsang – SV Ararat Gevelsberg

Wann & Wo? Am Sonntag um 15 Uhr am Gevelsberger Hundeicken.

Letztes Duell: Im Hinspiel teilten sich die Vogelsanger und Ararat mit einem 2:2 die Punkte.

Personal: Beide Teams gehen mit einer schlagfertigen Truppe die das Derby. Bei Gevelsberg-Vogelsang fallen Harun Babayigit sowie Nils Schäufele aus. Ararat kann wieder auf die Rückkehrer Atik Oktay sowie Ali Göy zählen. Fehlen werden voraussichtlich Renaz Mese sowie Kapitän Ercan Celik.

Das sagen die Trainer: „Ich erwarte einen guten Gegner mit einer guten Mentalität. Ararat hat in dieser Spielzeit immer wieder sensationelle Ergebnisse erzielt. Ich denke nicht, dass es ein Sommerkick werden wird, sondern dass eine gewisse Würze im Derby vorhanden sein wird.“ (Maximilian Goerke, FC Gevelsberg-Vogelsang). „Vogelsang ist eine starke Mannschaft. Es geht aber für beide Vereine um nichts mehr. Wir wollen deshalb in der Begegnung ein paar von den Jungs eine Chance geben, die zuletzt eher weniger zum Einsatz gekommen sind.“ (Koray Senpolat, SV Ararat Gevelsberg).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport in Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben