Laufsport

Zum 25. Mal wird in Duisburg für den guten Zweck gelaufen

Jung und Alt, Groß und Klein – alle Teilnehmer sollten beim Benefizlauf im Sportpark die für sie passende Strecke finden.

Jung und Alt, Groß und Klein – alle Teilnehmer sollten beim Benefizlauf im Sportpark die für sie passende Strecke finden.

Foto: Tanja Pickartz

Duisburg.  Der ASV Duisburg, der LC Duisburg und der TV Wanheimerort laden am 11. November wieder zu ihrem Benefizlauf durch den Sportpark Wedau ein.

„The same procedure as every year“ – zum nunmehr 25. Mal laden der ASV Duisburg, der LC Duisburg und der TV Wanheimerort zu einem Benefizlauf durch den Sportpark Wedau ein, der in diesem Jahr am 11. November stattfinden wird. Die über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Veranstaltung ist bei vielen Läufern inzwischen fester Bestandteil ihres Kalenders. Dies liegt unter anderem daran, dass es sich nicht um einen Wettkampf handelt und so die Teilnehmer die Möglichkeit nutzen, sich mit anderen Läufern zu unterhalten sowie Erfahrungen auszutauschen und von den letzten Erlebnissen zu berichten. Das führt erfahrungsgemäß zu vielen lächelnden und gut gelaunten Gesichtern, in denen der im Vordergrund stehende Spaß abgelesen werden kann.

Zur Auswahl stehen mehrere Gruppen, so dass jeder eine seinem persönlichen Leistungsvermögen entsprechende finden sollte. Außerdem tut jeder Teilnehmer nicht nur für seinen Körper etwas Gutes – er unterstützt durch seine Startgebühr auch noch eine gemeinnützige Einrichtung. Hierzu einigen sich die drei veranstaltenden Vereine von Jahr zu Jahr auf eine andere Vereinigung oder Organisation.

Erlös geht an das Kinderdorf

Diesmal ist der Begünstigte das Verein Kinderdorf Duisburg an der Rotdornstraße in Großenbaum. Neben den Startgebühren kommt der Einrichtung außerdem der Erlös aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf zugute. Aufgrund des Jubiläums wird diesmal zusätzlich eine Tombola veranstaltet, so dass die Einnahmen aus dem Losverkauf diesmal die Spendensumme noch erhöhen werden. Bei der Tombola warten attraktive Preise auf die Gewinner. Als Spender konnten neben hiesigen Vereinen wie dem VfB Homberg, dem ASV Duisburg und dem MSV beispielsweise auch der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 gewonnen werden, die Sachpreise zur Verfügung stellten. Ferner gibt es Gutscheine für zwei Schnupperkurse von Golf & More, für Verwöhnwochen im Aktiv Sportpark, für Massagen von Vita Sport und für eine Tageskarte im Saunapark Kamperbrück. Außerdem sind neben einem zweiwöchigen Probetraining bei Dao Wing Chun noch Eintrittskarten vom Lehmbruck Museum, vom Steinhof und vom Zoo Duisburg zu gewinnen

Das Kinderdorf Duisburg ist eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, das rund 100 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene betreut, die aufgrund von unterschiedlichen Problemkonstellationen auf Zeit oder sogar auf Dauer nicht bei ihrer Ursprungsfamilie leben können, wollen oder dürfen. Die Leitung des Vereins hat sich bereits Gedanken gemacht, wofür das Geld verwendet werden wird. So sollen Spiel- und Sportmaterial in Absprache mit dem hausinternen Kinderparlament gekauft sowie zwei Sportprojekte, eine Lauf- und eine Fußballgruppe, im kommenden Jahr unterstützt werden. Ferner soll einzelnen Bewohnern bei der Integration in Sportvereinen geholfen oder die Teilhabe erst möglich gemacht werden, beispielsweise durch die Anschaffung von Bekleidung, die für die Ausübung der jeweiligen Sportart nötig ist.

Ob Anfänger oder „alter Hase“: Die Gruppen, die von erfahrenen Betreuern begleitet werden, decken eine breite Palette an Lauftempo und Streckenlänge ab. Im Einzelnen sind dies: 1. Gruppe: 3,0 Kilometer/Kinder und Jugendliche; 2. Gruppe: 6,5 Kilometer/60 Minuten mit fünf Gehpausen; 3. Gruppe: 7,5 Kilometer/60 Minuten; 4. Gruppe: 8,5 Kilometer/60 Minuten; 5. Gruppe: 10 Kilometer/60 Minuten; 6. Gruppe: 10 Kilometer/65 Minuten; 7. Gruppe: 14 km/70 Minuten oder 10 Kilometer in 50 Minuten; 8. Gruppe: 15 Kilometer/90 Minuten; 9. Gruppe: 20 Kilometer/120 Minuten; 10. Gruppe: 30 Kilometer/150 Minuten; Walking 1. Gruppe: 5,0 Kilometer; Nordic Walking: 2. Gruppe: 8,5 Kilometer. Die Wanderer umrunden einmal ohne Betreuung die Regattabahn (etwa fünf Kilometer).

Ab 9.30 Uhr werden am 11. November auf der Anlage des TV Wanheimerort am Kalkweg 51 Anmeldungen entgegengenommen. Nach einer kurzen Begrüßung und einem gemeinsamen Aufwärmen werden sich die einzelnen Gruppen um 11 Uhr auf den Weg machen. Dusch- und Umkleidemöglichkeit sind auf der Platzanlage vorhanden.

Die Startgebühr beträgt drei Euro, ab dem sechsten Kilometer sollten mindestens 30 Cent für jeden weiteren Kilometer gespendet werden. Es steht jedem Teilnehmer frei, den Betrag nach eigenem Ermessen zu erhöhen. Außerdem gibt es von Hand geschriebene persönliche Urkunden für einen Euro zu erwerben, die nach dem Lauf abgeholt werden können.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben