Fußball

Wanheim jubelt im Topspiel – Genc II baut die Führung aus

Union Hamborn hat weiter viel Grund zum Jubeln: Nach dem 8:1 in der Vorwoche gegen Nachbar Rhenania gab es nun ein 6:1 über den FC Albania.

Union Hamborn hat weiter viel Grund zum Jubeln: Nach dem 8:1 in der Vorwoche gegen Nachbar Rhenania gab es nun ein 6:1 über den FC Albania.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Duisburg.  In der Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga A geht es an der Spitze wieder spannend zu. In der Nordstaffel gewinnt der Tabellenführer das Topduell.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Tabellenspitze in der Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga A geht es wieder etwas enger zu. Die GSG Duisburg hat das Derby beim SV Wanheim 1900 mit 0:1 verloren und jetzt nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger TuSpo Saarn (3:0 gegen die SG Wanheimerort/Taxi) – bei allerdings einem auszutragenden Spiel mehr. In der Gruppe 2 hat der SV Genc Osman II das Topduell gegen den TV Voerde gewonnen und seine Führung ausgebaut.

Gruppe 1: Wanheim 1900 – GSG Duisburg 1:0 (0:0): Das dramatische Topspiel am Honnenpfad stand bis zum Schluss auf des Messers Schneide. In der 89. Minute ließ Rypinski die Gastgeber jubeln, die wenig später noch eine gelb-rote Karte kassierten, was aber nichts mehr am Ausgang änderte.

Rheinland Hamborn – Duisburger SV 1900 II 6:0 (1:0): Die Schießbude der Liga (nun schon 120 Gegentreffer) hielt an der Grillostraße immerhin bis zur 37. Minute dicht; dann schoss Yildirim die Gastgeber in Führung. Nach dem Wechsel machten es Ay (2), Sahko, Bekin und Morad dann standesgemäß.

TuRa 88 Duisburg – SV Duissern 0:4 (0:1): Auch das zweite Duisburger Kellerkind ging einmal mehr leer aus. Eisenmann schoss den starken Aufsteiger SVD nach 27 Minuten in Führung und legte auch das 2:0 (57.) nach. Mamuti und Halmans schraubten das Ergebnis weiter nach oben.

Viktoria Buchholz II – TuS Mündelheim 1:1 (0:0): Bezirksliga-Absteiger TuS lässt den Kontakt zur Spitze vollends abreißen. Nach dem Führungstor durch Straub glich van Berk in der Nachspielzeit für die Viktoria aus, die nach einer Ampelkarte gegen Mündelheim ab der 59. Minute in Überzahl agierte.

Croatia Mülheim – Meiderich 06/95 3:3 (1:2): Bitterer Spielverlauf für die Gäste: Maier und Kiesewetter sorgten bis zur zwölften Minute für eine schnelle 2:0-Führung des Bezirksliga-Absteigers, die Croatia aber ausglich. In der zweiten Nachspielminute ließ Sandfort die Meidericher vermeintlich den Sieg bejubeln, doch im Gegenzug fiel noch das 3:3.

TSV Bruckhausen – 1. FC Mülheim 3:1 (3:1): Eine starke Viertelstunde von der 30. bis zur 44. Minute reichte den Gastgebern, um das Spiel durch Tore von Tekin, Nezir und Cevikol zu drehen.

Gruppe 2: SV Genc Osman II – TV Voerde 2:0 (0:0): In der 72. Minute brachte Üstünay den Tabellenführer auf Siegeskurs. Ein Voerder Eigentor entschied die Partie.

Gelb-Weiß Hamborn – Rhenania Hamborn 3:3 (2:2): Durch den Achtungserfolg im Derby ist Aufsteiger Rhenania nicht mehr Letzter. Calik, Kaya und Zengin trafen für die Gäste, Schmidt (2) und Freymann für Gelb-Weiß.

MTV Union Hamborn – FC Albania Duisburg 6:1 (2:0): Albania nahm die Rote Laterne von der Warbruckstraße mit. Nur Ahmeti traf für die chancenlosen Gäste. Belghaus (3), Poot (2) und Theißen sorgten für gute Laune bei Union.

Eintracht Walsum – Hamborn 07 2:2 (1:1): Die Gastgeber hätten mit einem Sieg den Kontakt zum Relegationsplatz wahren können, mussten sich trotz zweimaliger Führung aber mit einem Remis begnügen. Öncel und Diallo trafen für Walsum, Pancerz war zweimal für die Löwen erfolgreich.

1. FC Dersimspor – Glückauf Möllen 0:5 (0:1): Nach der Pause gingen die Gastgeber gegen den neuen Tabellenzweiten unter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben