Regionalliga

VfB Homberg verliert nach über fünf Monates erstes Spiel

Metin Kücükarslan (links) kassierte mit dem VfB eine unerwartete Niederlage.

Metin Kücükarslan (links) kassierte mit dem VfB eine unerwartete Niederlage.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Regionalliga-Neuling VfB Homberg verliert das Testspiel beim TSV Meerbusch mit 1:2. Am Sonntag geht’s gegen den FC Kray.

Im Test beim TSV Meerbusch ereilte die Regionalliga-Kicker des VfB Homberg etwas, das die Truppe von Stefan Janßen zuletzt vor über fünf Monaten erlebt hatte. „Und es fühlt sich noch immer nicht gut an“, meinte der Trainer nach der 1:2 (0:2)-Niederlage gegen den nun klassentieferen Oberligisten, den der VfB in der letzten Saison noch zweimal besiegt hatte.

Nur Kacinoglu trifft

Nach dem 0:1 im Niederrheinpokal-Duell gegen den Wuppertaler SV am 10. Februar und dem 1:2 im Meisterschaftsspiel bei den Sportfreunden Baumberg vor fast genau sieben Monaten mussten sich die Gelb-Schwarzen nun erstmals wieder geschlagen geben. „Vielleicht ist es auch mal ganz gut. So wird allen deutlich, dass es auch noch einiges zu verbessern gibt“, war der Test für Janßen erkenntnisreich.

Durch einen Foul- und einen Handelfmeter, die Benjamin Dohmen (24.) und Dennis Dowidat (33.) verwandelten, legten die Gastgeber vor. „Das ging auch in Ordnung“, so Janßen, „Meerbusch war in der ersten Halbzeit agiler und lauffreudiger. Sie haben mit einer Intensität gegen uns gespielt, die ich so in einem Testspiel nicht erwartet hätte. Nach der Pause haben wir uns aber mehr gewehrt und gut gespielt“, wäre für den Coach auch mehr als der Anschlusstreffer drin gewesen, den Koray Kacinoglu mit einer Einzelaktion besorgte (62.).

Acar braucht Geduld

Nicht dabei waren Durim Berisha (krank), Justin Walker (Urlaub) und Patrick Dertwinkel, der sich einer Routine-Untersuchung am Knie unterziehen musste. Für Ferdi Acar, der noch immer an seiner Oberschenkelverletzung laboriert, reichte es ebenfalls noch nicht. „Das ist schade, Ferdi war in einer sehr guten Verfassung, bis er sich im Hilden-Spiel die Verletzung einhandelte. Er ist sehr ehrgeizig, muss aber auch Geduld haben“, geht Janßen nicht davon aus, dass es bis Saisonstart am 27. Juli schon für den Mittelfeld-Techniker reicht.

Am kommenden Sonntag bestreitet der VfB um 15 Uhr am Rheindeich gegen Oberliga-Aufsteiger FC Kray den letzten Test der Vorbereitung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben