Fußball

A-Jugend des MSV kassiert kurz vor Schluss noch das 2:3

Beim Hiesfelder 1:0 durch Nico Kuipers war MSV-Keeper Robin Schabbing (Mitte) früh geschlagen.

Beim Hiesfelder 1:0 durch Nico Kuipers war MSV-Keeper Robin Schabbing (Mitte) früh geschlagen.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Das Duisburger Bundesliga-Nachwuchsteam verliert den Test beim Männer-Landesligisten Hiesfeld knapp. Rumelner TV landet einen deutlichen Erfolg.

Eine Niederlage gab es für die A-Jugend-Bundesliga-Fußballer des MSV Duisburg in ihrem zweiten Testspiel des Sommers. Nach dem 1:1 zum Auftakt gegen die Alterskollegen vom VfL Osnabrück traten die Zebras beim TV Jahn Hiesfeld, Absteiger aus der Männer-Oberliga, an und verloren knapp mit 2:3 (0:2).

Dabei legten die Gastgeber stark los und führten schon nach sechs Minuten mit 2:0 – unter anderem durch einen Foulelfmeter, nachdem der ehemalige FSV-Akteur Alison Leite Dos Santos im Strafraum gelegt worden war. Anschließend übernahmen jedoch die Gäste das Kommando gegen die abbauenden Dinslakener und kamen dann auch nach dem Wechsel zum Ausgleich durch einen Doppelschlag von Leonardo Marino (76.) und Darius Ghindovean (77.). Hiesfeld bäumte sich aber noch einmal auf und schaffte eine Minute vor Schluss das Siegtor.

Im Duell zweier A-Kreisligisten zeigte sich Bezirksliga-Absteiger Meiderich 06/95 noch nicht in starker Verfassung und kassierte beim Rumelner TV eine 1:6 (0:2)-Klatsche. Die Gastgeber führten durch die Tore von André Kuleczka (3), Mario Tiefenbach, Simon Haupt und Patrick Boers schon mit 6:0, ehe Stefan Stauch das Ehrentor für die Gäste erzielte.

Mit Rhenania Hamborn und Rheinland Hamborn trafen ebenfalls zwei A-Ligisten aufeinander, die in der neuen Saison kurioserweise trotz direkter Nachbarschaft in zwei verschiedenen Gruppen antreten. Rheinland gewann beim Aufsteiger mit 2:1 (1:0) durch Tore von Ismet Al und Kemal Kondelji; für Rhenania glich Deniz Tuztas zum 1:1 aus.

A-Ligist Hamborn 07 II hatte keine große Mühe, den B-Ligisten SV Budberg II mit 4:1 (2:1) zu bezwingen. Pierre Kasch (2), Emirhan Dikyol und Dursun Can waren die Torschützen. Auch Ligakonkurrent DJK Vierlinden II entschied das Duell mit der klassentieferen SGP Oberlohberg II mit 2:0 (1:0) durch Tore von Sebastian Biastoch und Rico Klawikowski für sich.

Bemerkenswerte Frühform zeigt der SV Wanheim 1900. Bei Concordia Oberhausen, ebenfalls A-Ligist, gab es einen 12:1 (2:1)-Kantersieg, zu dem Osman Sahin sieben Tore beisteuerte. Außerdem trafen Marcel Krause (2), Yasin Gümüs, Hussein Hamdan und Tayfun Karci.

Außerdem spielten: Beeck 05 – VfB Frohnhausen III 4:3 (2:1), SV Beeckerwerth – VfvB Ruhrort/Laar II 2:2 (2:1), Post Siegfried Hamborn – Schwarz-Blau Gladbeck II 4:7 (4:3).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben